KSC: Die Insolvenz ist abgewendet

Karlsruhe (ket) – Die positive Nachricht verkündete der KSC bereits kurz vor dem Start der virtuellen Mitgliederversammlung: Die Insolvenz ist abgewendet, der Zweitligist hat seinen Schuldenstand drastisch verringert.

KSC-Führungskräfte wie Geschäftsführer Michael Becker beantworten virtuell Fragen der Mitglieder. Foto: Güngör/GES

© GES/Marvin Ibo Güngör

KSC-Führungskräfte wie Geschäftsführer Michael Becker beantworten virtuell Fragen der Mitglieder. Foto: Güngör/GES

Von Frank Ketterer, Moritz Hirn

Wäre die gestrige Mitgliederversammlung des Karlsruher SC nicht eine virtuelle gewesen, also eine im Netz übertragene, sondern so richtig real in einer menschenbesetzten Halle, die Vereinsverantwortlichen wären wohl schon im Vorfeld mit stehenden Ovationen von den anwesenden Mitgliedern begossen und ausgiebig gefeiert worden. Denn was der KSC gestern bereits eine gute Stunde vor Versammlungsbeginn bekannt gab, war nichts weniger als ein veritabler Knüller.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.