KSC: Sonderlob für Kother und Wanitzek

Karlsruhe (ket) – KSC-Trainer Christian Eichner winkt nach dem Derbysieg ein neuer Vertrag – noch vor dem Ende der Saison. Selbst sieht der 37-Jährige Fortschritte bei seinem Team, ein Duo erhielt ein Sonderlob vom KSC-Coach.

Rotzfrech: KSC-Youngster Dominik Kother (links) im Zweikampf gegen Stuttgarts Wataru Endo. Foto: Gilliar/GES

© GES/Markus Gilliar

Rotzfrech: KSC-Youngster Dominik Kother (links) im Zweikampf gegen Stuttgarts Wataru Endo. Foto: Gilliar/GES

Von Frank Ketterer

Fußball ist ja, obwohl mittlerweile auch von Frauen ganz gerne mal gespielt, immer noch Männersache – und so war es schon ein ziemlich dickes Lob, das Christian Eichner nach dem sonntäglichen Sieg im Derby an Marvin Wanitzek verteilte. Der 27-Jährige, so stellte der KSC-Trainer fest, sei in den letzten Wochen „noch einen Ticken männlicher“ geworden, „reifer“ einfach – und mittlerweile nicht nur „ein richtiger Männerfußballer“, sondern „einer der Führungsköpfe dieser Mannschaft“, auch wenn er weit davon entfernt sei, ein „Lautsprecher“ zu sein.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Juni 2020, 17:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte