KSC besiegt Braunschweig 3:1

Karlsruhe/Braunschweig (dpa) – Der Karlsruher SC hat gegen Eintracht Braunschweig 3:1 gewonnen und die Niedersachsen in der Tabelle der 2. Bundesliga überholt.

Torjubel nach dem 3:1: Torschütze Kyong-Rok Choi, Marvin Wanitzek und Daniel Gordon Foto: Marvin Ibo GŸngšr/GES

© GES/Marvin Ibo GŸngšr

Torjubel nach dem 3:1: Torschütze Kyong-Rok Choi, Marvin Wanitzek und Daniel Gordon Foto: Marvin Ibo GŸngšr/GES

Die Mannschaft von Trainer Christian Eichner besiegte die Eintracht am Samstag mit 3:1 (2:1). Braunschweigs Robin Ziegele per Eigentor in der 14. Minute und Marvin Wanitzek mit einem sehenswerten Freistoß (18.) brachten die Gäste in einer unterhaltsamen Partie früh in Führung. Die Eintracht verkürzte durch einen Distanzschuss von Nick Proschwitz (31.), doch nach dem Seitenwechsel sorgte Kyoung-Rok Choi für die Entscheidung (63.).

Nach dem zweiten Sieg in Serie und dem dritten in dieser Saison hat der KSC nun zehn Punkte. Aufsteiger Braunschweig bleibt bei acht Zählern. Die Gastgeber waren ersatzgeschwächt in die Partie gegangen. So fehlten Suleiman Abdullahi, Niko Kijewski, Nico Klaaß, Martin Kobylanski, Iba May und Leon Bürger. Beim Team von Trainer Daniel Meyer waren zuletzt drei Profis und zwei Mitglieder des Funktionsteams positiv auf das Coronavirus getestet worden. Um wen es sich dabei handelt, gab der Club nicht bekannt.

Zum Artikel

Erstellt:
21. November 2020, 15:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen