KSC beweist auf Schalke viel Charakter

Gelsenkirchen (rap) – Der Karlsruher SC hat nach vier sieglosen Ligaspielen bei Schalke 04 gewonnen. Der KSC kam nach einer Woche mit personellen Rückschlägen durch eine Energieleistung zum Sieg.

Im Duell: KSC-Siegtorschütze Marvin Wanitzek (links) und Schalkes Rotsünder Victor Palsson. Foto: Helge Prang/GES

© GES/Helge Prang

Im Duell: KSC-Siegtorschütze Marvin Wanitzek (links) und Schalkes Rotsünder Victor Palsson. Foto: Helge Prang/GES

Von BT-Redakteur Christian Rapp

Die vergangene Woche war eine ziemlich verkorkste für den Karlsruher SC – bis zum Freitagabend. Und eben jenem Moment, als Marvin Wanitzek in Minute 88 beim Gastspiel auf Schalke aus 23 Metern den Ball ins Tordreieck gejagt und dem KSC einen „nicht ganz erwartbaren“ (Christian Eichner) Auswärtssieg beschert hatte. Denn in den Tagen zuvor mussten die Wildparkprofis zwei Rückschläge verkraften. Erst zog sich Kapitan Jerôme Gondorf einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu, später riss bei Außenverteidiger Sebastian Jung das vordere Kreuzband. Der eine (Gondorf) wird den Blau-Weißen einige Wochen fehlen, der andere (Jung) mindestens ein halbes Jahr.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
19. September 2021, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen