Karlsruhe: ZKM zeigt Stephan von Huene

Karlsruhe (sr) – Stephan von Huene (1932–2000) gehört zu den Begründern der Klang- und Medienkunst im 20. Jahrhundert. Die Schau im ZKM zeigt auch die Schwierigkeit, über Kunst zu sprechen.

Klangskulptur von Stephan von Huene – ein Bewegungsmelder löst die Aktionen aus.  ZKM

© pr

Klangskulptur von Stephan von Huene – ein Bewegungsmelder löst die Aktionen aus. ZKM

Von Thomas Weiss

Zwei unterschiedliche, auf den ersten Blick kaum verbundene Positionen der Medienkunst werden ab heute im Karlsruher Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) einander gegenübergestellt. Wobei Stephan von Huene sehr eng mit dem ZKM und der Frühphase der Hochschule für Gestaltung (HfG) verbunden ist. Wichtige Arbeiten wie sein „Tisch Tänzer“ sind ab November wieder in der Dauerausstellung des ZKM zu erleben, sein künstlerisch-theoretischer Nachlass liegt ebenfalls hier.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
27. September 2020, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 14sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte