Kaum Plätze für die Kleinsten

Rastatt/Baden-Baden (for) – Die Verschiebung des Einschulungsstichtags verstärkt die Betreuungsengpässe in den Kitas. Rund 41.000 zusätzliche Fachkräfte werden bis 2030 im Südwesten benötigt.

Alleine in Baden-Württemberg werden bis 2030 rund 41.000 zusätzliche Fachkräfte für die Betreuung von Kindern bis zum Schuleintritt benötigt. Foto: Christian Charisius/dpa

© dpa

Alleine in Baden-Württemberg werden bis 2030 rund 41.000 zusätzliche Fachkräfte für die Betreuung von Kindern bis zum Schuleintritt benötigt. Foto: Christian Charisius/dpa

Von BT-Redakteurin Janina Fortenbacher

Rund 41.000 zusätzliche Fachkräfte benötigt Baden-Württemberg laut einer Bertelsmann-Studie bis 2030 für die Betreuung von Kindern bis zum Schuleintritt. Viele Kreise stehen bereits heute vor der Herausforderung, den Rechtsanspruch auf Betreuung zu erfüllen. Die Vorverlegung des Einschulungsstichtags für sogenannte „Kann-Kinder“ bringt das Fass vielerorts zum Überlaufen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.