Kein Ansturm auf mobile Luftfilter

Malsch (for) – Trotz der zugesagten Fördermittel für mobile Luftfilteranlagen verzeichnet Ali M. Sadeghi, ein Anlagenhersteller aus Malsch, bisher kaum zusätzliche Bestellungen.

Ali M. Sadeghi (Mitte) präsentiert eines seiner mobilen Luftreinigungsgeräte. Foto: Anne-Rose Gangl/Archiv

© ar

Ali M. Sadeghi (Mitte) präsentiert eines seiner mobilen Luftreinigungsgeräte. Foto: Anne-Rose Gangl/Archiv

Von BT-Redakteurin Janina Fortenbacher

Zwar stehen in Baden-Württemberg nun die Sommerferien an, aber schon jetzt steht die Frage im Raum, wie der Schulbetrieb danach während der Corona-Pandemie weitergehen soll. Die Bundesregierung will den Einsatz mobiler Luftfilter in Schulen mit 200 Millionen Euro fördern, um Präsenzunterricht zu ermöglichen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.