Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

„Kein zweites Mal“

Stuttgart (bjhw) – An diesem Wochenende sind in Stuttgart mehr Beamte im Einsatz, aber es gibt erst einmal keine weitreichenden Verbote.

Polizeieinheiten sammeln sich, um gegen Randalierer vorzugehen. Bei Auseinandersetzungen am vergangenen Sonntag mit der Polizei haben dutzende gewalttätige Kleingruppen die Innenstadt verwüstet und mehrere Beamte verletzt. Foto: Adomat/dpa

© dpa-avis

Polizeieinheiten sammeln sich, um gegen Randalierer vorzugehen. Bei Auseinandersetzungen am vergangenen Sonntag mit der Polizei haben dutzende gewalttätige Kleingruppen die Innenstadt verwüstet und mehrere Beamte verletzt. Foto: Adomat/dpa

Von Brigitte Henkel-Waidhofer

Die Stuttgarter Polizei bleibt nach den stundenlangen Ausschreitungen vom vergangenen Sonntag bei ihrer Linie der Zurückhaltung. Zwar sind an diesem Wochenende deutlich mehr Beamte in der Innenstadt im Einsatz, neue Alkoholkonsum- und Betretungsverbote werden aber erst einmal geprüft, wie gemeinsam mit der Rathausspitze mitgeteilt wurde.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Juni 2020, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 16sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte