Keine klare Linie bei Einlassregelungen

Baden-Baden (rud) – Veranstalter in Baden-Württemberg können zwischen 2-G- und 3-G-Regel entscheiden. Das Festspielhaus und das Theater in Baden-Baden setzen vorerst noch auf die 3-G-Regel.

Das Festspielhaus Baden-Baden wird zunächst weiter auf 3G setzen, schließt eine 2G-Regelung in Zukunft aber nicht aus. Foto: Uli Deck/dpa

© dpa

Das Festspielhaus Baden-Baden wird zunächst weiter auf 3G setzen, schließt eine 2G-Regelung in Zukunft aber nicht aus. Foto: Uli Deck/dpa

Von Georg Rudiger

Die Begrüßung erfolgt mit Handschlag, von Masken keine Spur. Der Kabarettist Matthias Deutschmann hat zur 2-G-Pressekonferenz im kleinen Kreis in den Freiburger Humboldtsaal eingeladen. Nach der Kontrolle des Impfnachweises erscheint das Leben im 5. Stock hoch über den Dächern Freiburgs wieder so normal wie vor der Pandemie. Keine Abstandsmarkierungen, kein Desinfektionsgel an den Händen, keine beschlagene Brille.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.