Klassikfestival in Luzern plant für den Sommer

Luzern (rud) – Fünf Wochen Festival, Gastspiele internationaler Orchester, groß besetzte Werke, drei konzertante Opern – das Lucerne Sommerfestival 2021 will die Corona-Pandemie vergessen machen.

Standing Ovations gab es im August 2019 für die Berliner Philharmoniker und den Rundfunkchor Berlin unter Dirigent Kirill Petrenko in Luzern. Dieses Jahr soll es wieder so sein, versprechen die Veranstalter. Foto: Lucerne Festival/Priska Ketterer

© red

Standing Ovations gab es im August 2019 für die Berliner Philharmoniker und den Rundfunkchor Berlin unter Dirigent Kirill Petrenko in Luzern. Dieses Jahr soll es wieder so sein, versprechen die Veranstalter. Foto: Lucerne Festival/Priska Ketterer

Von Georg Rudiger

„Wir handeln nicht ins Blaue hinein, sondern tun das sehr überlegt“, erklärt Intendant Michael Haefliger. „Wir gehen davon aus, dass sich die gesundheitliche Situation durch die Impfungen erheblich verbessert. Auch der Sommer ist eine bessere Jahreszeit als der Winter, um das Virus einzudämmen. Wir haben deshalb ein normales Programm geplant. Sollte es wider Erwarten Schwierigkeiten geben, dann haben wir selbstverständlich Szenarien entwickelt, wie wir darauf reagieren“, verspricht Haefliger.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.