Klinikum: Dr. Bientzle wird Chefarzt der Notaufnahmen

Baden-Baden (red/vn) – Der Aufsichtsrat des Klinikums Mittelbaden hat Dr. Marc Bientzle zum neuen standortübergreifenden Chefarzt für alle drei Notaufnahmen gewählt.

Dr. Marc Bientzle ist jetzt standortübergreifender Chefarzt für alle Notaufnahmen des Klinikums Mittelbaden. Foto: Klinikum Mittelbaden

© red

Dr. Marc Bientzle ist jetzt standortübergreifender Chefarzt für alle Notaufnahmen des Klinikums Mittelbaden. Foto: Klinikum Mittelbaden

Von Volker Neuwald

Der Aufsichtsrat der Klinikum Mittelbaden gGmbH hat Dr. Marc Bientzle zum neuen standortübergreifenden Chefarzt für alle Notaufnahmen an den drei Standorten Baden-Baden, Bühl und Rastatt gewählt. Dies geht aus einem Pressetext hervor.

Wesentliches Ziel dieser Neubesetzung sei die Schaffung einheitlicher Behandlungspfade in den Notaufnahmen und die zwischen den Standorten weiter vernetzte und optimierte Versorgung der Patienten, sowie die standortübergreifende Personalentwicklung.

Die Zentralen Notaufnahmen seien entscheidende und sensible Schaltstellen in der ambulanten und stationären Patientenversorgung, so das Klinikum weiter. „Unter hohem Zeitdruck und hoher psychischer Belastung versorgen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort über 10.000 stationäre und 30.000 ambulante Patienten jährlich. Insgesamt sind 70 Vollkräfte in der Pflege und über 20 Vollkräfte im ärztlichen Dienst in den Notaufnahmen beschäftigt.

Bientzle verfügt über langjährige Erfahrung als Oberarzt der Zentralen Notaufnahme am Standort im Baden-Badener Stadtteil Balg. Er bleibt weiterhin ärztlicher Leiter der Sportmedizin und des Ambulanten OP-Zentrums in der Bühler Klinik, so die Mitteilung. Er ist bereits seit 1. Juli 1996 im Klinikum Mittelbaden beschäftigt.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Juli 2020, 20:28 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.