Klinikum Mittelbaden fehlen 15 Millionen Euro durch Corona

Baden-Baden/Rastatt (fk/lsw) – Dem Klinikum Mittelbaden fehlen coronabedingt 15 Millionen Euro. Das wurde dem BT auf Nachfrage mitgeteilt. Das entspricht Mehrkosten von rund 20 Prozent.

Die Corona-Pandemie hat erhebliche wirtschaftliche Folgen für das Klinikum Mittelbaden (im Bild die Klinik in Balg). Foto: Florian Krekel

© fk

Die Corona-Pandemie hat erhebliche wirtschaftliche Folgen für das Klinikum Mittelbaden (im Bild die Klinik in Balg). Foto: Florian Krekel

Von Florian Krekel, Meldung lsw

Diese Zahlen gab der neue Kaufmännische Geschäftsführer Daniel Herke am Montag auf Nachfrage des BT heraus. Eine Kompensation erhielt das KMB bislang nur vom Bund in Höhe von 12,5 Millionen Euro. Das coronabedingte Minus ergibt sich Herke zufolge sowohl aus entgangenen Einnahmen als auch aus Mehraufwendungen, da beispielsweise auch zusätzliche Entgelte für Schutzkleidung deren Kosten nicht aufgefangen hätten. Nicht berücksichtig in der genannten Kalkulation der Mehraufwendungen ist Herke zufolge eine sogenannte Covid-Prämie für die Mitarbeiter des KMB.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Oktober 2020, 10:53 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte