Konjunktur: Industrie bleibt Zugpferd im Südwesten

Baden-Baden/Stuttgart (tas) – Der Optimismus in der baden-württembergischen Wirtschaft wächst. Doch nicht in allen Branchen ist Zuversicht gleich. Das zeigt eine aktuelle Umfrage der IHKen

Arbeit an einer Antriebsspindel für eine Schmiedepresse: Die Industrie in Baden-Württemberg profitiert vom Aufschwung der Weltwirtschaft.Foto:  Marijan Murat/dpa

© dpa

Arbeit an einer Antriebsspindel für eine Schmiedepresse: Die Industrie in Baden-Württemberg profitiert vom Aufschwung der Weltwirtschaft.Foto: Marijan Murat/dpa

Von BT-Redakteur Tobias Symanski

Zu Beginn der Corona-Krise war der deutsche Export aufgrund gestörter Lieferketten die Achillesferse der heimischen Wirtschaft. Mit der fortschreitenden Normalisierung des Welthandels hellt sich die Stimmung bei den Exporteuren nun aber wieder deutlich auf. „Die Industrie bleibt das Zugpferd in der Krise“, sagt der Präsident des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertages (BWIHK), Wolfgang Grenke.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Mai 2021, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen