Alle Artikel zum Thema: Kulturlandschaft

Kulturlandschaft
Gilt als Paradebeispiel Schwarzwälder Baukultur: Der 3. Hof im Hornberger Stadtteil Niederwasser. Errichtet wurde er zwischen 1608 und 1625. Foto: Hardy Happle
Top

Hornberg (vn) – Ein 400 Jahre alter Schwarzwaldbauernhof bei Hornberg soll zum Naturparkzentrum werden. Der Naturpark rechnet damit, dass der 3. Hof zu einem beliebten Ausflugsziel wird.

Loffenau (vgk) – Das junge Loffenauer Start-up-Unternehmen namens Bernstein Eco-Consulting F. Wagner will mit seiner Arbeit den Stellenwert des Umwelt- und Artenschutzes erhöhen.

Die Pandemie verändert die Kulturlandschaft. Auch das tête-à-tête (Archivfoto) wird im kommenden Jahr nur in einer angepassten Form über die Bühne gehen können. Foto: Frank Vetter/Archiv
Top

Rastatt (dm) – Die Corona-Pandemie wirkt sich auf die Kulturszene aus. Darauf will der städtische Eigenbetrieb Kultur strategisch reagieren. Die Planung für ein Sonder-tête-á-tête laufen weiter.

Bühl (nof) – Als erste von acht Kommunen im Weinparadies Ortenau sind Bühl, Bühlertal und Baden-Baden mit dem Gütesiegel „Weinsüden Weinort“ ausgezeichnet worden.

Bühl (hol) – Schluss mit Mini-Grundstücken und handtuchbreiten Privatwegen in Kappelwindeck. Ein Flurbereinigungsverfahren soll Ordnung schaffen. Bühl bürgt für ökologischen Mehrwert.

Au am Rhein (as) – Die Auewälder der Rheinauen sind menschengemachte Biotope: Kulturwälder, die seit Jahrtausenden genutzt und verändert werden. In einem 80-seitigen Buch „Europäische Kulturlandschaftmehr...