Kunsthalle Karlsruhe feiert die Pflanze und sich selbst

Karlsruhe (cl) – Zum Finale vor der sanierungsbedingten Schließung zeigt die Kunsthalle Karlsruhe eine Fülle der Pflanzen in der Kunst. Mit der Schau „Inventing Nature“ wird das 175-Jährige begangen.

Schönheit der einfachen Pflanzen in der Kunst: Julia Schmids Feldstudien sind in der Ausstellung „Inventing Nature“ der Kunsthalle Karlsruhe bis Ende Oktober zu sehen.  Foto: Uli Deck/dpa

© dpa

Schönheit der einfachen Pflanzen in der Kunst: Julia Schmids Feldstudien sind in der Ausstellung „Inventing Nature“ der Kunsthalle Karlsruhe bis Ende Oktober zu sehen. Foto: Uli Deck/dpa

Von BT-Redakteurin Christiane Lenhardt

Die Museumssäle sind voller floraler Motive und Pflanzen – Bäume, Halme, Aststrukturen, künstlerisch wertvoll auf Gemälden Alter Meister, auf Reliefs, in modernen Installationen und Videokunst: Diese Schau feiert nicht nur die Pflanzen in der Kunst und die Kunst der Pflanzen, sondern bekennt sich zur Verantwortung gegenüber der Natur, huldigt ihre Schönheit und Größe, ihre Fragilität und Bedrohung. Mit Beispielen aus rund 500 Jahren Kunstgeschichte schärft sie das Auge auch für ökologische Problemlagen der Gegenwart.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Juli 2021, 10:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte