Kunstpreisträgerin Christiane Wien lässt Ursprungsquelle rauschen

Baden-Baden (cl) – Die Suche nach dem Ursprungsklang: Baden-Badens Kunstpreisträgerin Christiane Wien lässt den Sound des Quellwassers durchs Alte Dampfbad rauschen. Die Schau läuft bis 30. Januar.

Klangkünstlerin Christiane Wien fängt mit ihrem Parabolspiegel Geräusche im Alten Dampfbad Baden-Baden ein und erzeugt neue.  Foto: Thomas Viering

© vie

Klangkünstlerin Christiane Wien fängt mit ihrem Parabolspiegel Geräusche im Alten Dampfbad Baden-Baden ein und erzeugt neue. Foto: Thomas Viering

Von BT-Redakteurin Christiane Lenhardt

Die Kunst von Christiane Wien im Alten Dampfbad Baden-Baden kann man schon hören, bevor man sie sieht – ein kräftiges Rauschen und Rascheln, ein Wassergurgeln und langsam sich steigernde, dumpfe, wummernde Töne dringen ans Ohr, bis Grillenzirpen die Geräuschkulisse besänftigt. Derweil der Einblick in die Ausstellungsräume versperrt ist. Die Innenverglasung, die normalerweise einen ersten Eindruck in die Schauräume zulässt, ist mit Buttermilch bestrichen – alles ganz natürlich erzeugt, wie die Töne selbst, nur Licht dringt durch, kein neugieriger Blick.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Januar 2022, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte