„La finta Giardiniera“: Voller Situationskomik

Karlsruhe (nl) – Anja Kühnhold inszeniert Mozarts Oper „Die Gärtnerin aus Liebe“ am Badischen Staatstheater Karlsruhe

Ein symbolisch aufgeladenes Bühnenbild ist Teil von Kühnholds Inszenierung der „Gärtnerin aus Liebe“. Foto: Felix Grünschloss/Badisches Staatstheater

© Felix Gruenschloss

Ein symbolisch aufgeladenes Bühnenbild ist Teil von Kühnholds Inszenierung der „Gärtnerin aus Liebe“. Foto: Felix Grünschloss/Badisches Staatstheater

Von Nike Luber

Eine gigantische Vase mit einem überdimensionalen Blumenbouquet beherrscht die Bühne. In dem überlebensgroßen Stillleben ringelt sich vorwitzig ein Streifen Schale über den Bühnenrand hinaus, die aufgeschnittene herzförmige Feigenhälfte sieht zum Anbeißen aus, und der aufgeschnittene Granatapfel erinnert daran, dass man dieser Frucht eine aphrodisierende Wirkung zuschreibt. Winzig wirken dagegen die Solisten in Anja Kühnholds Inszenierung von Mozarts Oper „La finta Giardiniera“ für das Staatstheater Karlsruhe. Haben alle versehentlich aus dem Fläschchen fürs Schrumpfen getrunken, mit dem Alice im Wunderland hantiert?

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.