Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Landkreis muss Airpark-Ostanbindung beerdigen

Rastatt (fk) – Direkter A-5-Anschluss: Pforzheimer Fachanwälte bestätigen die Ablehnung der Ostanbindung des Baden-Airparks. Die Landkreisverwaltung empfiehlt jetzt, die NABU-Variante zu prüfen.

Die Ostanbindung für den Baden-Airpark ist passé. Archiv/pr

© pr

Die Ostanbindung für den Baden-Airpark ist passé. Archiv/pr

Von Florian Krekel

Das Dilemma ist perfekt. Die Ostanbindung des Baden-Airparks an die Autobahn 5 kann und wird begraben werden, um das zu prognostizieren, muss man kein Prophet sein. Bereits im März hatte das zuständige Regierungspräsidium diese Variante für nicht genehmigungsfähig erklärt, ein daraufhin vom Landkreis in Auftrag gegebenes Prüfgutachten bei einer Rechtsanwaltskanzlei kommt jetzt zu demselben Ergebnis. Und es geht noch weiter – eigentlich scheiden auch die Alternativvarianten aus Kostengründen aus. Am ehesten scheint die sogenannte NABU-Variante 3b mit einer Ortsumfahrung von Hügelsheim Anklang zu finden.
Doch auch das ist irgendwie Interpretationssache. Eine Interpretationssache, der sich der Bau- und Planungsausschuss des Kreistages heute Nachmittag annehmen muss.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.