Alle Artikel zum Thema: Lesungen

Lesungen

Rastatt (sl) – Es wird spannend: Erstmals findet am 29. und 30. Oktober die Rastatter Krimitage statt. Autoren lesen an außergewöhnlichen Orten in der Stadt aus ihren Krimis.

An junge Literaturinteressierte wendet sich die digitale Schreibwerkstatt der Literarischen Gesellschaft „Schreiben ohne Barrieren“ mit dem Karlsruher Autor Markus Orths. Foto: Literaturtage Karlsruhe
Top

Karlsruhe (weit) – „Literatur offensiv“ lautet auch im Jahr 2021 das Motto der Literaturtage Karlsruhe. Den Auftakt macht wieder der Poetry Slam „Dead and Alive“.

Gernsbach (ueb) – Die Flyer sind gedruckt, die Plakate liegen bereit: Endlich kann Thomas Höhne konkrete Starttermine für die Öffnung seines Theaters, der Alten Turnhalle in Hilpertsau, verkünden.

Gernsbach (BT) – Gernsbach ist in das Förderprogramm des Landes „Frei-Räume“ aufgenommen worden. Damit sind zunächst mehrere Veranstaltungen im September in den historischen Zehntscheuern möglich.

Oliver Hurst (rechts) und Harald Hemprich, die Macher des Kunstraums, gestalten die erste Ausstellung nach dem Lockdown selbst. Foto: Egbert Mauderer
Top

Rastatt (ema) – Die Rastatter Kulturschaffenden Oliver Hurst und Harald Hemprich wollen die Corona-Krise hinter sich lassen und eine Art „Kulturinstitut“ mit verschiedenen Kunstgattungen etablieren.

Rastatt (ema) – Das Projekt „Concept store“ der Wirtschaftsförderung hat einen holprigen Start hinter sich. Nach Kritik aus der Politik schlägt der Initiator den städtischen Mietzuschuss aus.

Der 80. Geburtstag ist für Hans-Christoph Graf von Nayhauss kein Grund, ans literarische Aufhören zu denken. Im Gegenteil: „Verstreutes aus vier Jahrzehnten“ entsteht am Computer und eine „Geschichte der Kulturgemeinde“ ist ebenfalls in Arbeit. Foto: Dagmar Uebel
Top

Gernsbach (ueb) – Der weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannte Professor Hans-Christoph Graf von Nayhauss wird am 18. Dezember 80 Jahre alt. Große Verdienste hat er auch um die Kulturgemeinde.

Wird Gast in Ettlingen sein: Wladimir Kaminer. Foto: Henning Kaiser/dpa/Archiv
Top

Ettlingen (weit) – Die Baden-Württembergischen Literaturtage in Ettlingen stehen im März 2021 unter dem Motto „Hör mal“. Prominente Gäste haben sich für die Lesungen angekündigt.

Ein selbstbewusstes Tier lernen die Leser von Claudia Neudörfers neuem Buch kennen. Kein Wunder, dass „Nanni“ im Laden den Ehrenplatz beansprucht. Foto: Sebastian Linkenheil
Top

Rastatt (sl) – Hundedame „Nanni“ begleitet Frauchen Claudia Neudörfer täglich zur Arbeit in die Rastatter Buchhandlung „Wortwerke“. Die Autorin hat aus den gemeinsamen Erlebnissen ein Buch gemacht.

Haben die Schicksale von 55 Menschen zusammengetragen: Die Organisatorinnen Petra Mallwitz, Ulla Hocker und Angelika Schindler (von links). Foto: Sarah Reith
Top

Baden-Baden (sre) – Das Projekt „Baden-Baden schreibt ein Buch“ ist auf der Zielgeraden. Die Buchveröffentlichung ist als letzter Meilenstein für Januar 2021 anvisiert.

Hans Peter Faller macht auf den Kirchenstaffeln von St. Alexander Werbung für seine Stadtmausbücher. Foto: Frank Vetter
Top

Rastatt (sl) – Die Corona-Krise hält den Rastatter Kinderbuchautor Hans Peter Faller nicht vom Schreiben ab. Im Frühjahr soll der vierte Band mit Geschichten über „Ludwig, die Stadtmaus“ erscheinen.

So viel Sozialkontakte wie möglich, so viel Schutz wie nötig: Die Leiterinnen des Martha-Jäger-Hauses, Annette Westholt (rechts) und Viktoria Schmidt im Rondell. Foto: Mauderer
Top

Rastatt (ema) – Gerade in der Corona-Zeit hat es sich bewährt, dass das Martha-Jäger-Haus jetzt zum Klinikum Mittelbaden gehört. Mit einem Konzept steuert man die Öffnung des Hauses für mehr Besucher

Gaggenau (tom) – Eigentlich würde Patrick Hertweck in diesen Tagen gerne seinen neuen Kinderroman „Tara und Tahnee“ präsentieren. Doch die Corona-Krise kam dazwischen.