Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Lustvolle Musical-Parodie am Theater Baden-Baden im Zwanzigerjahre-Stil

Baden-Baden (red) – Beschwingt hat das Theater Baden-Baden seine lustvolle Musical-Parodie „Hochzeit mit Hindernissen“ im Zwanzigerjahre-Stil auf die Bühne gebracht. Das Ausstattungsstück mit viel Musik, Tanz und geschliffenen Dialogen nimmt das Broadway-Musical auf die Schippe und mithin die Welt der schmachtenden Starlets, verzweifelten Produzenten und dubiosen Geldgeber. Das Ensemble spielte prächtig, die Premiere am Freitagabend ist gefeiert worden.

Machen gute Figur als Broadway-Schönheiten: Starlet Janet (Sonja Dengler) und die Anstandsdame (Nadine Kettler) in der Baden-Badener Musicalpremiere.Theater

© pr

Machen gute Figur als Broadway-Schönheiten: Starlet Janet (Sonja Dengler) und die Anstandsdame (Nadine Kettler) in der Baden-Badener Musicalpremiere.Theater

Von Joachim Eiermann

Sinn oder Unsinn – das ist hier, frei nach Shakespeare, die Frage. Das Theater Baden-Baden hat die Premiere des Musical-Theaters „Hochzeit mit Hindernissen“ gefeiert. Das Tamtam um die Liebe ist hier nur Mittel zum Zweck. Sinn des lustvoll dargebotenen Unsinns ist es, das amerikanische Musical-Genre auf die Schippe zu nehmen. Und das gelingt den Akteuren auf, hinter und unter der Bühne mit Bravour – schillernd, witzig und kurzweilig.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.