Alle Artikel zum Thema: Margret Mergen

Margret Mergen
Den Schwarzwald im Hintergrund: Im „Bollgraben“ in Steinbach setzen die Verantwortlichen von Medifa den ersten Spatenstich. Foto: Nina Ernst
Top

Baden-Baden (nie) – Für den Neubau der Medifa Healthcare Group ist am Montag der erste Spatenstich gesetzt worden. Das Medizintechnik-Unternehmen siedelt sich im Gebiet „Bollgraben“ in Steinbach an.

Margret Mergen begutachtet mit Vertretern des Eigentümers und mit Denkmalschützern die Schäden. Foto: Mareike Sturhahn
Top

Baden-Baden (sre) – OB Margret Mergen war gemeinsam mit Denkmalschützern im Badischen Hof in Baden-Baden, um sich ein Bild von den Schäden zu machen. In dem Hotel hat es kürzlich gebrannt.

Hat der CDU die Mitgliedschaft gekündigt: Alexander Uhlig. Foto: Stadtpressestelle
Top

Baden-Baden (hol) – Der Baden-Badener Bürgermeister Alexander Uhlig ist nicht mehr Mitglied in der CDU. Als Gründe hat er im Gespräch mit dem BT „Entfremdung und Unzufriedenheit“ genannt.

Stephan Buchner, Margret Mergen und Peter Gaul (vorne von rechts) mit Verantwortlichen aus der Politik. Foto: Frank Vetter
Top

Baden-Baden (nie) – Traditionell hat im Casino am Freitag der Empfang der Oberbürgermeisterin zur Großen Woche stattgefunden. Für die Macher von Baden Galopp war es eine Premiere.

Es kann wieder losgehen: Die Theater-Belegschaft freut sich auf die neue Spielzeit. Foto: Nico Fricke
Top

Baden-Baden (nof) – Nach mehreren Corona-Zwangspausen steht nun die neue Spielzeit im Theater unter dem Motto „Berühren“ an. Intendantin Nicola May ist aus ihrem Sabbatjahr wieder zurück.

Nachdenken, „was man noch erleben und bewegen will“: OB Margret Mergen feiert am Donnerstag 60. Geburtstag. Foto: Henning Zorn
Top

Baden-Baden (hez) – Margret Mergen ist 60 Jahre alt geworden. Doch Alter spielt für die Oberbürgermeisterin keine Rolle – vielmehr denkt sie an diesem Tag darüber nach, was sie noch bewegen will.

Der Standort läge zwar auf beiden Gemarkungen, aber deutlich dichter an der Barockstadt. Foto: Frank Vetter
Top

Rastatt/Baden-Baden (fk) – Baden-Baden und Rastatt haben sich auf einen Vorschlag für einen neuen Klinikstandort geeinigt: auf der Gemarkungsgrenze an der B3 kurz vor dem Rastatter Stadteingang.

Beim Besuch von OB Margret Mergen (links) in Ebersteinburg stellt Peter Förderer (Zweiter von links) das Projekt vor. Foto: Sarah Reith
Top

Baden-Baden (sre) – Umbau im Blick: Im Keller des Ebersteinburger Kur- und Gemeindezentrums könnte Platz für musikalische Proben sein. Doch die Verwaltung bremst die Hoffnung.

Baden-Baden (sre) – Klaus Bloedt-Werner (CDU) ist seit 1980 Mitglied des Baden-Badener Gemeinderats, und seit 1984 auch aktiv im Ortschaftsrat im Rebland. Für sein Engagement ist er nun geehrt worden

Die Frage nach einer Busspur auf dem Zubringer in Richtung Ebertplatz ruft große Skepsis hervor. Foto: Nico Fricke
Top

Baden-Baden (nof) – Über eine mögliche Busspur auf der B500 in Baden-Baden ist im Gemeinderat nicht abgestimmt worden. Stattdessen soll es zuerst einen Workshop zum Thema „Mobilität“ geben.

Ortstermin mit OB Margret Mergen: In der „Shopping Cité“ gibt es den Piks beim Einkaufen. Foto: Nadine Fissl
Top

Baden-Baden/Bühl (naf) – Angebote nah am Menschen sollen Ungeimpfte erreichen. Seit Montag wird auch in der „Shopping Cité“ geimpft.

Empfangskomitee für die Stadträte: Inola Mitzel (links) und Pauline Roth von Fridays for Future demonstrieren vor der Sitzung im Rathausinnenhof. Foto: Sarah Reith
Top

Baden-Baden (sre) – Erneut ist im Baden-Badener Hauptausschuss heftig über das Thema Windkraft diskutiert worden. Eine Mehrheit will keine Windräder in der Baden-Badener Vorberg- und Bergzone.

Sprechen über die Welterbe-Bewerbung: BT-Redakteur Moritz Hirn, Oberbürgermeisterin Margret Mergen und Welterbe-Beauftragte Lisa Poetschki. Foto: Sarah Reith
Top

Baden-Baden (sre) – Spannende Gesprächsrunden konnten die Besucher beim Oldtimer-Meeting in Baden-Baden mitverfolgen. Auf der Medienbühne ging es um Themen vom Welterbe bis zur Wertanlage auf Rädern.

Zum Andenken an den Mann, der das Oldtimer-Meeting maßgeblich prägte, hat Peter Schneider heute noch dessen Initialen auf dem Kennzeichen: JM steht für Jean-Marc Culas. Foto: privat
Top

Baden-Baden (sga) – Seit Anfang der 60er Jahre ist Peter Schneider aus Haueneberstein enthusiastischer Oldtimer-Liebhaber. Heute fährt er einen Renault 4 CV mit den bedeutungsvollen Initialen JM.

OB Margret Mergen fordert das Land auf, sich seiner Verantwortung für die Yburg nicht zu entziehen.  Foto: Bernhard Margull
Top

Baden-Baden (hez) – Die Querelen um die Zufahrtsstraße in Richtung Yburg verärgern das Baden-Badener Stadtoberhaupt. Oberbürgermeisterin Margret Mergen richtet ihren Appell an das Land.

Vorrang für das Fahrrad: In Karlsruhe sollen öffentliche Räume verkehrstechnisch umgestaltet werden. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Baden-Baden (tas) – Die Verkehrswende ist längst im Gang, doch Corona hat auch hier für neue Perspektiven gesorgt. Darüber und über andere Verkehrsthemen diskutieren Experten in Baden-Baden.

Hoch angepriesen, aber von den Gemeinderatsfraktionen als Klinikstandort wenig begehrt: Das Areal des Segelflugplatzes in Oos-West. Foto: Florian Krekel/BT
Top

Baden-Baden (fk) – Für viel Uneinigkeit hat die Frage nach einem neuen Klinikstandort im Gemeinderat Baden-Baden gesorgt. BT-Redakteur Florian Krekel wirft einen humorvollen Blick auf die Diskussion.

Die Bürgerinitiative sammelt an Ständen Unterschriften dafür, dass der Bereich um die frisch sanierte Brücke für den Verkehr gesperrt wird. Foto: Sarah Gallenberger/av
Top

Baden-Baden (sre) – Bürgermeister Alexander Uhlig hat Unterschriften gesammelt für die Bürgerinitiative, die sich für eine Fußgängerzone rund um die Fieserbrücke einsetzt. Darf er das?

Bereit für einen Neuanfang: Heiko Mathias Förster wird ab September 2022 Nachfolger von Pavel Baleff. Foto: Franziska Kiedaisch
Top

Baden-Baden (kie) – Heiko Mathias Förster wird der neue Chefdirigent der Philharmonie Baden-Baden. Am Dienstag stellte er sich bei einem Pressegespräch der Öffentlichkeit vor.

Einweihung im strömenden Regen: Die Fieserbrücke kann wieder genutzt werden. Foto: Nico Fricke
Top

Baden-Baden (nof) – Für etwa 3,8 Millionen Euro ist die Fieserbrücke in der Baden-Badener Innenstadt saniert worden. Seit Dienstag ist das neue Bauwerk im Herzen der Stadt wieder freigegeben.

Bleibt grüne Wiese und Lande- sowie Startplatz: Das Segelfluggelände in Oos-West ist als Standort für ein Zentralklinikum vom Tisch. Foto: Florian Krekel/BT
Top

Baden-Baden (fk) – Bei der Suche nach einem Standort für das zukünftige Zentralklinikum will der Baden-Badener Gemeinderat den Segelflugplatz nicht prüfen lassen. Es bleiben fünf Alternativen.

Wer gibt in Zukunft bei der Philharmonie den Takt an? Der Baden-Badener Gemeinderat entscheidet. Foto: Marcus Brandt/dpa
Top

Baden-Baden (kie) – Wer wird neuer Chefdirigent der Philharmonie Baden-Baden und somit Nachfolger von Pavel Baleff? Die Findungskommission stellt ihre Empfehlung dem Gemeinderat vor.

Margret Mergen mit der Delegation des Vereins: (von links) Wolfgang Baur, Michael Eisen, Nico Zuber, Philipp Baur, Michael Hofmann und Michael Koch. Foto: Veruschka Rechel
Top

Baden-Baden (vr) – Die Feierlichkeiten des Musikvereins Harmonie Baden-Oos zu seinem 100-jährigen Bestehen konnten noch nicht stattfinden. Dafür gab es jetzt einen Empfang mitder Oberbürgermeisterin

Mit Erreichen einer Sieben-Tage-Inzidenz von unter 35 ist ein negativer Coronatest nicht mehr Voraussetzung, um die Außengastronomie zu besuchen. Foto: Annette Riedl/dpa
Top

Baden-Baden (kie) – Es war ein Auf und Ab, doch nun ist eine neue Zielmarke erreicht: Ab Freitag darf im Stadtkreis Baden-Baden weiter gelockert werden.

Baden-Baden (nie) – Ein lang gehegter Wunsch geht im Rebland in Erfüllung: Gemeinsam bringen Stadt, BBT und Rebland-Akteure eine einheitliche Beschilderung auf den Weg. Fertigstellung: Frühjahr 2022.

Reges Treiben bereits am Morgen: Zahlreiche Bürger wollen bei der Entscheidung mitwirken. Foto: Sarah Gallenberger
Top

Baden-Baden (sga) – Weiterhin herrscht Unzufriedenheit über die Verkehrssituation auf der Fieserbrücke und in der Kreuzstaße. Mit einer Unterschriftensammlung will die Bürgerinitiative dagegen gehen.

Bleibt die Fieserbrücke auch nach dem Abschluss der Sanierung für den Durchgangsverkehr tabu? Die OB unterstützt einen Entscheid durch die Bürger. Foto: Sarah Reith/Archiv
Top

Baden-Baden (sre) – Die geforderte Sperrung der Fieserbrücke sowie der Kreuzstraße ist seit Monaten umstritten. Nun schlägt OB Margret Mergen einen Bürgerentscheid vor – ohne Unterschriftensammlung.

Unter anderem die Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln – hier die Bushaltestelle vor dem Rastatter Krankenhaus – ist ein wichtiges Kriterium für einen künftigen Klinikneubau. Foto: Florian Krekel
Top

Rastatt (fk) – Nachdem Rastatt schon zwei Vorschläge für einen möglichen Standort des zukünftigen Zentralklinikums in Mittelbaden gemacht hat, wartet nun alles auf einen eben solchen aus Baden-Baden.

Liegt die Inzidenz mehr als fünf Tage unter 100, können Gastronomen und Freibäder im Land wieder ihre Pforten öffnen. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archiv
Top

Baden-Baden (fk/lsw) – Bleiben die Inzidenzzahlen unter der Marke von 100, können im Stadtkreis Baden-Baden Gastronomen und auch Freibäder wohl ab Mitte kommender Woche wieder ihre Pforten öffnen.

Der Karlsruher Verkehrsverbund plant deutlich höhere Fahrpreise.     Foto: pr
Top

Karlsruhe (kli) –Noch ist es nicht offiziell, doch der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) will im Sommer die Fahrpreise für seine Kunden deutlich erhöhen. Die Rede ist von bis zu 3,9 Prozent.

Wegen der Gefahr durch stürzende Äste hat die Forstverwaltung die Sitzflächen dieser Bank am Schanzenberg deaktiviert. Doch findige Spaziergänger wissen, wie sie trotzdem die schöne Aussicht ins Murgtal genießen können. Foto: Günter Wagner
Top

Gaggenau/Kuppenheim (BT) – Der Gaggenauer Arbeitskreis Tourismus-Freizeit (AKTF) nimmt die Nachbarstadt Kuppenheim in den Blick. Erste Gespräche gab es bereits.

Für die einen ist es Sound, für die anderen ist es Lärm: Stille gibt es im Schwarzwald nur noch selten. Foto: Schwarzwaldverein
Top

Baden-Baden (vn) – Zwischen Waldesruh‘ und Motorenlärm: Wie kann es im Schwarzwald wieder ruhiger werden? Neuigkeiten zu dieser Frage haben Experten in einer Online-Diskussion präsentiert.

Haben am Freitag das digitale Gedenkbuch für die Opfer des Nationalsozialismus in Baden-Baden freigeschaltet: Kurt Hochstuhl, Angelika Schindler, Heike Kronenwett,Margret Mergen,Dagmar Rumpf (von links).Foto: Franz Vollmer
Top

Baden-Baden (fvo) – Nach „heftigen Monaten“ und einem „Wahnsinnsarbeitsaufwand“ ist am Freitag ein digitales Gedenkbuch für die Opfer des Nationalsozialismus in Baden-Baden freigeschalten worden.