Mit Nietzsche wird alles anders

Baden-Baden (wofr) – In seiner Kolumne „Denk-Anstoß“ stellt Wolfram Frietsch philosophische Ansätze und Ideen vor. Dieses Mal lautet das Thema: „Übermensch“ und Schicksal bei Friedrich Nietzsche.

Die philosophische Kolumne im BT-Magazin gibt alle zwei Wochen einen Denk-Anstoß. Grafik: Fotogestoeber/stock.adobe.com

© pr

Die philosophische Kolumne im BT-Magazin gibt alle zwei Wochen einen Denk-Anstoß. Grafik: Fotogestoeber/stock.adobe.com

Von Wolfram Frietsch

Er gilt als Enfant terrible der Philosophie. Seine Ansichten wirken entweder verstörend, oder er bekommt Applaus von der „falschen“ Seite. Er, der am Ende seines Lebens unter Tränen ein Pferd umarmt haben soll, aber gleichzeitig mutig von sich selbst als Schicksal sprach und sagte, dass er in einer „starken Luft der Höhe“ lebe, für die man geschaffen sein muss, war eine kränkliche Erscheinung mit einem gewaltigen Einfluss auf die Generationen nach ihm.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
11. April 2021, 12:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen