Mutation im Landkreis Rastatt: Vermutung bestätigt

Rastatt (for) – Bei einigen Personen aus dem Landkreis Rastatt wurde eine neue Art der Virusmutation nachgewiesen. Dabei handelt es sich um die britische Variante kombiniert mit neuen Mutationen.

Auch bereits bekannte Virusmutationen entwickeln immer wieder neue Kombinationsvarianten. Foto: Niaid/dpa/EuroPress

© dpa

Auch bereits bekannte Virusmutationen entwickeln immer wieder neue Kombinationsvarianten. Foto: Niaid/dpa/EuroPress

Von BT-Redakteurin Janina Fortenbacher

Die Vermutung hat sich bestätigt: Die Proben, die der Baden-Badener Arzt Dr. Sven Gehrke vor einigen Tagen mittels PCR-Gurgeltest bei einer Familie aus dem Landkreis Rastatt genommen hat, weisen tatsächlich auf Mutationen hin. Dank der raschen Sequenzierung eines Labors in Frankfurt „haben wir das Rätsel schnell auflösen können“, teilt Gehrke auf BT-Nachfrage mit. „Es existiert tatsächlich eine Mutation im Bereich der Polymerase.“

Corona-Cluster mit Ursprung in Baufirma

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.