Nach Unfall: Sperrung und Stau auf der A5

Appenweier (red) – Zwei Schwerverletzte, circa 15.000 Euro Sachschaden und ein langer Stau waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der A5 auf Höhe der Anschlussstelle Appenweier.

Symbolfoto: Monika Skolimowska/dpa-avis/Archiv

© dpa-avis

Symbolfoto: Monika Skolimowska/dpa-avis/Archiv

Von Appenweier

Auf Höhe der Anschlussstelle Appenweier auf der Autobahn hat es am Montag gegen 8.15 Uhr einen Verkehrsunfall gegeben. Ein Opelfahrer ist auf der mittleren Spur auf einen VW Polo aufgefahren. Zwei Insassen des Volkswagens sind laut Polizeiangaben schwer verletzt worden. Der mutmaßliche Unfallverursacher leicht. Der entstandene Sachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt. Auf der Fahrbahn war Öl ausgelaufen. Deshalb musste zwischenzeitig der mittlere und linke Fahrstreifen gesperrt werden. Dies führte zu einem längeren Stau auf der A5 in Richtung Karlsruhe.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Dezember 2020, 16:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 16sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.