Nach Vogts Wiederwahl beim VfB: Rücktritt von Porth

Stuttgart(dpa) – Die Wiederwahl von Claus Vogt als Präsident des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart zieht weitere personelle Konsequenzen nach sich. Der als Kritiker von Vogt bekannte Wilfried Porth hat seinen sofortigen Rücktritt als stellvertretender Aufsichtsratschef der VfB Stuttgart 1893 AG erklärt. Das teilte der AG-Ankerinvestor Daimler, dessen Personalvorstand Porth ist, am Montag mit. Wer an seiner Stelle als Daimler-Vertreter in das Gremium nachrückt, steht noch nicht fest.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.