Nationalpark lädt mit App zum Forschen ein

Baden-Baden (vn) – Naturliebhaber können Experten dabei helfen, den Einfluss von Wetteränderungen auf die Natur im Nordschwarzwald zu erkunden. Die App Phänowatch macht’s möglich.

Gesucht wird: der Kleine Fuchs. Foto: Walter Finkbeiner/Nationalpark Schwarzwald

© red

Gesucht wird: der Kleine Fuchs. Foto: Walter Finkbeiner/Nationalpark Schwarzwald

Von BT-Redakteur Volker Neuwald

Vögel überwintern nicht mehr im warmen Süden, sondern bleiben einfach hier. Schon im Februar beginnen Bäume zu blühen. Pflanzen wie die Vogelbeere erreichen immer früher ihre Fruchtreife. Offenbar reagiert die Natur auf den Anstieg der Temperaturen, der durch den Klimawandel verursacht wird. Wie das genau geschieht, untersuchen Wissenschaftler intensiv. Und jeder Naturliebhaber kann jetzt ganz einfach dabei mithelfen.
Mit der Phänowatch-App des Nationalparks Schwarzwald, die man sich jetzt kostenlos aus den Appstores von Google und Apple herunterladen kann, lässt sich jeder Ausflug in das Schutzgebiet künftig in eine kleine Forschungsreise verwandeln. Mithilfe des Programms werden Daten gesammelt, die die Nutzer in Form ihrer Beobachtungen liefern. Daraus entsteht ein möglichst genaues Bild der Veränderungen – so wie bei einem Mosaik, das sich auch aus vielen kleinen Steinchen zusammensetzt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
19. August 2021, 06:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen