Neue Corona-Fälle an Schulen in der Region

Gaggenau/Bühl (red) – An zwei weiteren Schulen in der Region sind Corona-Fälle gemeldet worden. Betroffen sind die Merkurschule in Ottenau sowie die Handelslehranstalt in Bühl.

Zwei positive Corona-Tests wurden an der Handeslehranstalt in Bühl sowie der Ottenauer Merkurschule gemeldet. Symbolfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

© dpa

Zwei positive Corona-Tests wurden an der Handeslehranstalt in Bühl sowie der Ottenauer Merkurschule gemeldet. Symbolfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

An der städtischen Merkurschule im Gaggenauer Stadtteil ist eine Lehrerin der ersten Klasse positiv getestet worden, heißt es in einer am Mittwochnachmittag veröffentlichten Mitteilung des Landratsamts Rastatt. An der in der Trägerschaft des Landkreises befindlichen Handelslehranstalt (HLA) in Bühl ist das Virus bei einem Schüler festgestellt worden.

Die Schüler der Berufsschulklasse, in der sich der infizierte Schüler der HLA Bühl befindet, seien inzwischen in ihren Betrieben tätig. Das Gesundheitsamt ermittelte am Mittwochnachmittag die Kontakte. An der Merkurschule Gaggenau wurde für 22 Schüler und sieben Lehrer eine Quarantäne angeordnet.

Erst am Montag waren zwei Fälle am Technischen Gymnasium der Josef-Durler-Schule in Rastatt sowie am Baden-Badener Markgraf-Wilhelm-Gymnasium gemeldet worden (wir berichteten). Für insgesamt 67 Schüler und neun Lehrer wurde daraufhin eine Quarantäne angeordnet.

Zum Artikel

Erstellt:
23. September 2020, 14:35 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.