Neue Normalität: Staatstheater-Start über „Neues Entrée“

Karlsruhe (cl) – Zum Spielzeitstart des Badischen Staatstheaters am Wochenende ist das „Neue Entrée“ eröffnet worden – als Vorgeschmack, so Ministerin Bauer, auf die künftige Strahlkraft des Hauses.

„Roter Teppich für alle ausgerollt“: Zur Eröffnung des neuen Eingangsbereichs am Badischen Staatstheater Karlsruhe haben Kunstministerin Theresia Bauer und OB Frank Mentrup selbst Hand angelegt.  Foto: Arno Kohlem/Staatstheater

© pr

„Roter Teppich für alle ausgerollt“: Zur Eröffnung des neuen Eingangsbereichs am Badischen Staatstheater Karlsruhe haben Kunstministerin Theresia Bauer und OB Frank Mentrup selbst Hand angelegt. Foto: Arno Kohlem/Staatstheater

Von BT-Redakteurin Christiane Lenhardt

Das Badische Staatstheater Karlsruhe hat die lange Corona-Spielpause beendet und am vergangenen Wochenende nicht nur seine Saison eröffnet, sondern auch mit einer feierlichen Übergabe des neuen Eingangsbereichs einen großen weiteren Schritt hin zur millionenschweren Sanierung getan. Damit kann die momentan auf rund 550 Millionen Euro geschätzte Generalsanierung mit Schauspielhaus-Neubau unter einer aufgespannten Dachlandschaft weitergehen. Während die neue Zufahrt zur Parkgarage bereits fertig ist.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
19. September 2021, 17:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen