Neunjährige schwer missbraucht

Karlsruhe (red) – Ein neunjähriges Mädchen soll im Dezember vergangenen Jahres von einem 41-Jährigen schwer missbraucht worden sein. Das ergaben Ermittlungen der Polizei in einem Drogenfall.

Im Zuge von Ermittlungen im Drogenmilieu stieß die Karlsruher Polizei auf einen Fall von Kindesmissbrauch. Symbolfoto: Patrick Pleul/dpa

© dpa

Im Zuge von Ermittlungen im Drogenmilieu stieß die Karlsruher Polizei auf einen Fall von Kindesmissbrauch. Symbolfoto: Patrick Pleul/dpa

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten, wurde am Donnerstag gegen einen 41-jährigen iranischen Staatsangehörigen ein Haftbefehl wegen des Vorwurfs des schweren Kindesmissbrauchs erwirkt. Die Ermittler werfen ihm vor, sich an einem neunjährigen Mädchen aus dem Landkreis Karlsruhe vergangen zu haben. Gegen den Beschuldigten bestand bereits zuvor ein Haftbefehl wegen illegalem Handel mit Betäubungsmitteln. Er wurde deshalb am 6. Februar festgenommen. Im Zuge der Auswertung seines Mobiltelefons stießen die Ermittler dann auf ein Video, das den schweren sexuellen Missbrauch eines Mädchens zeige. Im Zuge der Ermittlungen konnte das Kind identifiziert werden. Die Familie des Mädchens gehört laut Polizei zum weiteren Bekanntenkreis des Beschuldigten.

Weitere verdächtige Dateien

Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass sich die Tat im Dezember 2019 in der Karlsruher Wohnung des Mannes ereignet hat. Zudem fanden die Ermittler weitere verdächtige Dateien auf dem Mobiltelefon. Derzeit laufen Ermittlungen nach weiteren Geschädigten, heißt es in der Mitteilung weiter.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Februar 2020, 16:53 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.