Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Nicht jeder darf unter den Schutzschirm

Baden-Baden – Weinbaubetriebe mit eigener Vermarktung sind von Finanzhilfe ausgeschlossen – das sorgt auch in Mittelbaden für Verdruss.

Der Direktverkauf ist zwar wieder erlaubt, das Land gewährt aber keine finanzielle Unterstützung. Foto: DWI

© Deutsches Weininstitut

Der Direktverkauf ist zwar wieder erlaubt, das Land gewährt aber keine finanzielle Unterstützung. Foto: DWI

Von Jürgen Volz

Weinbauer Holger Dütsch ist sauer: Er gehört mit seinem Betrieb im Baden-Badener Stadtteil Neuweier wie viele andere Winzer zu den Betroffenen der Corona-Pandemie - die vom Land versprochene Finanzhilfe für Kleinbetriebe in Höhe von 9000 Euro erhält er trotzdem nicht. Der Grund: Als Weinbauer mit Selbstvermarktung fällt er nicht unter die aktuelle Regelung.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.