Alle Artikel zum Thema: Nike Luber

Nike Luber
Das Zwei-Personen-Stück lebt von der Spielfreude der Schauspieler Charlotte Heinke und Benjamin Sommerfeld. Foto: Robert Jentzsch
Top

Karlsruhe (nl) – Mit der musikalischen Komödie „Oh Alpenglühn!“ hat das Kammertheater Karlsruhe die neue Spielzeit eröffnet.

Geschäftsführer Bernd Gnann (links) und Intendant Ingmar Otto haben die neue Spielzeit auf der Open-Air-Bühne im Durlacher Schlosspark vorgestellt. Foto: Tom Kohler/Kammertheater
Top

Karlsruhe (nl) – Das Kammertheater Karlsruhe will in der nächsten Spielzeit viel Ausgefallenes nachholen und startet mit „Oh Alpenglühn!“. Das vergangenen Jahr war wirtschaftlich „katastrophal“.

Mit Charme und Stimme lässt „Cowboy“ Kim-David Hammann (Mitte) die Herzen der Damen dahinschmelzen. Foto: Michael Bode/Schlossfestspiele Ettlingen
Top

Ettlingen (nl) – Der Titel der neuen Musicalrevue „A Grand Night for Singing“ legt es nahe: Zum Festspielstart hat es eine großartige Nacht für Gesang im Innenhof des Ettlinger Schlosses gegeben.

Wo hat der Räuber Hotzenplotz die Kaffeemühle versteckt? In der liebevoll inszenierten Ausstellung kann man die Abenteuer aus Otfried Preußlers Kinderbuchklassiker hautnah miterleben. Die Ausstellung ist bis Juni verlängert. Foto: Badisches Landesmuseum/Artis/Uli Deck
Top

Karlsruhe (nl) – Den Museen fehlen wegen des Lockdowns die Besucher. Die nicht festangestellten Kräfte entwickeln viele kreative Ideen bis zur Wiedereröffnung.

 In „Gott“ setzt sich von Schirach mit der Frage nach dem selbstbestimmten Sterben auseinander. Foto: Jens Kalaene/dpa
Top

Karlsruhe (nl) – Eigentlich sollte das Theaterstück von Ferdinand von Schirach im Sitzungssaal des BGH Premiere feiern. Jetzt diskutieren Schauspieler und Zuschauer digital über Sterbehilfe.