Alle Artikel zum Thema: Pandemien

Pandemien
In den Sommerferien droht die Leere: Der Wanderparkplatz Plättig an der B500 ist normalerweise sehr beliebt. Foto: Katrin König-Derki
Top

Baden-Baden (kkö) – Aufgrund von Bauarbeiten soll die B500 gesperrt werden. Darüber herrscht teils Wut: Es werde zwar Rücksicht auf die Schulbuslinie, aber nicht auf die Gastronomie genommen.

Der Tanztee ist zurück: Die vielseitigen Musiker Andreas Schröder, Joe Meyer und Michael Bühler (im Hintergrund) haben alles drauf, wonach man tanzen kann.  Foto: Veruschka Rechel
Top

Baden-Baden – Erfolgreicher Neustart: Der sonntägliche Tanztee im Kurhaus hat nichts von seiner Beliebtheit eingebüßt. Das niveauvolle Event in kultivierter Atmosphäre zieht Gäste aus nah und fern an

Begeisterter Akkordeonspieler: Hans-Joachim Hörig, Vorsitzender des Hamonika-Spielrings. Foto: Sabine Wenzke
Top

Kuppenheim (sawe) – Neuanfang beim Harmonika-Spielring Kuppenheim: Nach der coronabedingten Zwangspause planen die Musiker ihr Bockbierfest erstmals in und an der neuen Veranstaltungshalle.

Viele fühlen sich sitzen gelassen: Der Nachwuchs leidet unter seelischen und psychischen Belastungen. Foto: Jens Kalaene/dpa/Symbolfoto
Top

Baden-Baden (kos) – Die Pandemie als „Brennglas“: Immer mehr Kinder und Jugendliche in Baden-Baden kämpfen mit Depressionen und Ängsten. Fachkräfte erklären, wie sich das äußert.

Offenes Ohr: Ansgar Groß lässt die Tür seines Büros zwischen Terminen offenstehen. So können die Schüler einfach reinkommen. Foto: Karoline Scharfe
Top

Baden-Baden (BNN) – Ansgar Groß kennt sich als Schulsozialarbeiter in Baden-Baden mit den Problemen von Heranwachsenden aus. Die Geschichte über einen Jungen geht ihm dabei nicht aus dem Kopf.

Mit Maske im Unterricht: Der Schulalltag in Coronazeiten war für Schüler nicht immer einfach. Foto: Guido Kirchner/dpa
Top

Baden-Baden (BNN) – Vor allem während der Pandemie fühlen sich einige Jugendliche in Baden-Baden in der Unterzahl. Aber leben aus dieser Altersgruppe wirklich nicht so viele in der Kurstadt?

Volle Ränge im Zuschauerraum von Deutschlands größter Freilichtbühne: Die Verantwortlichen rechnen aber damit, dass 2022 noch kein normales Jahr wird. Foto: Jochen Klenk
Top

Ötigheim (sl) – Eine Million Euro vom Land sorgen für Aufatmen hinter den Kulissen der Volksschauspiele. Über einen Besuch von Ministerpräsident Winfried Kretschmann würden sich die Ötigheimer freuen

„Roppenheim The Style Outlets“-Geschäftsführer Christophe Girard. Foto: Neinver
Top

Roppenheim/Baden-Baden (vo) – „Roppenheim The Style Outlets“-Geschäftsführer Christophe Girard blickt im Interview mit dem Badischen Tagblatt auf zurückliegenden zehn Jahre zurück und zieht Bilanz.

Baustellenrundgang mit Ministerin Nicole Razavi: Gegenüber dem Kino am nördlichen Stadteingang Rastatts entsteht der neue Gebäudekomplex. Foto: Frank Vetter
Top

Rastatt (dm) – Möglichst im Spätsommer soll der Gebäudekomplex gegenüber dem Kino am nördlichen Stadteingang Rastatts fertig sein. Dann sollen dort ein Lokal und eine Boulderhalle eröffnen können.mehr...

Gaggenau (ham) – Die Versteigerungen von Fundsachen in der Gaggenauer Jahnhalle gehen verloren – stattdessen verhökert das Bürgerbüro diese künftig online über ihre Webseite.

Sorgt mit einer unglücklichen Aktion für Ärger bei den Grünen: Sozialminister Manfred Lucha. Foto: Bernd Weißbrod/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) – Winfried Kretschmann distanziert sich von der Idee des Gesundheitsministers Lucha, die pandemische Lage Ende April für beendet zu erklären. Andere unterstützen den Minister aber.

Viele Testzentren: Ein Mann wartet vor einem Container des Lisa-Testzentrums in der Rastatter Innenstadt. Im gesamten Stadtgebiet gibt es 40 Test-Möglichkeiten von verschiedenen Anbietern. Foto: Bianca Kunz
Top

Rastatt (biku) – In Rastatt gibt es immer mehr Testzentren. Obwohl nach Lockerung der Maßnahmen weniger Tests benötigt werden, scheint das Geschäft für die Betreiber weiterhin lukrativ zu sein.

Erzieherinnen sehen Handlungsbedarf: Melina Schnurr, Christel Köbele, Bettina Kupferer und Mariella Hertlein (von links) wissen um die Not im sozialen Bereich. Foto: Konstantin Stoll
Top

Bühl (kos) – Nicht erst seit der Pandemie fehlt auch in den Bühler Kindertagesstätten qualifiziertes Personal. Die Folgen davon kriegen neben den Erzieherinnen vor allem die Kinder zu spüren.

Türöffner in die Eigenverantwortlichkeit: Juliana Ebert, Alexandra Schickinger, Lisa Sternberg, Matthias Vogt und Andreas Koch (von links) helfen den Geflüchteten. Foto: Konstantin Stoll
Top

Baden-Baden (kos) – Das Baden-Badener Integrationsmanagement bietet Flüchtlingen die Möglichkeit, leichter auf eigenen Beinen zu stehen. Die Pandemie führt aber zu Rückschritten in der Integration.

Traditionelle Fastnachtsumzüge sind untersagt, die Parade auf der Rennbahn kann indes stattfinden. Und sie wird es auch, wie der Veranstalter betont. Foto: Frank Vetter/Archiv
Top

Iffezheim (fuv) – Trotz des Ukraine-Kriegs soll die geplante Narrenparade auf der Iffezheimer Rennbahn stattfinden. Laut Veranstalter hat noch keine Teilnehmergruppe aufgrund der Ereignisse abgesagt.

Künstler und Publikum auf Tuchfühlung: Die Organisatoren sind optimistisch, dass es die Infektionslage Ende Mai zulässt, die Gruppen an offenen Spielorten auftreten zu lassen, wie sie charakteristisch für das tête-à-tête sind. Foto: Max Hartmann
Top

Rastatt (sie) – Die Stadtverwaltung ist zuversichtlich, dass das Straßentheaterfestival tête-à-tête wie geplant vom 24. bis zum 29. Mai über die große Bühne der Rastatter Innenstadt gehen kann. mehr...

„Wie ein Blick in 200 deutsche Wohnzimmer“: Das Motiv entstand im September 2021 beim Strandkorb-Open-Air in Aach im Hegau beim Konzert von Milow. Foto: Reiner Pfisterer
Top

Baden-Baden (kie) – Mit seinem Langzeit-Fotoprojekt „Die Rückkehr der Musik“ will Reiner Pfisterer Künstler auch während der Corona-Pandemie sichtbar machen.

Noch herrscht Papierkrieg: Eva Schultz (links) und Ute Friess hoffen auf mehr Digitalisierung im Corona-Management. Erste Schritte wurden schon unternommen. Foto: Konstantin Stoll
Top

Rastatt (kos) – Bei einem Besuch im Rastatter Gesundheitsamt wird klar, dass die Ausnahmesituation, die längst zur Regel geworden ist, bei den Mitarbeitern körperlich und seelisch Spuren hinterlässt.

Nur wenige Ausfälle bei Mitarbeitern: Für den Rastatter Amtsgerichtsdirektor Klaus Felder sind die Pandemie-Auswirkungen bislang recht überschaubar. Foto: Ulrich Philipp
Top

Rastatt (up) – Die Pandemie erschwert auch die Arbeit der Gerichte. Das ist am Amtsgericht in Rastatt nicht anders. Terminverschiebungen wegen infizierter Prozessbeteiligter bereiten Probleme.

Masken werden weiter eine wichtige Rolle spielen, aber ansonsten wird es Lockerungen geben.     Foto: Tobias Hase/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) – Der Landtag diskutiert über mögliche Corona-Regelungen, die auch nach dem 20. März noch gelten sollen. Vorsicht oder Lockerungen? Es zeigen sich ungewöhnliche Parteienallianzen.

Leerstand in der Innenstadt: In den Räumen, in denen sich das Modegeschäft „Mia Zaya“ befand, sind die Fenster sind mit Papier beklebt. Foto: Karoline Scharfe
Top

Baden-Baden (BNN) – Geschäfte verschwinden – neue kommen: Der Einzelhandel in Baden-Baden ist immer wieder Thema. Doch neben den aktuell 44 Leerständen gibt es auch Neueröffnungen.

Seit dem Lockdown ist es für viele Schüler normal geworden, Lerninhalte über den Computer zu erarbeiten. Symbolfoto: Daniel Reinhardt/dpa
Top

Malsch/Bühl (BNN) – Die -Pandemie bescherte Youtube-Nachhilfelehrern wie dem Malscher Mirko Drotschmann oder dem Bühler Bob Blume einen Boom – mittlerweile haben sie sich dauerhaft etabliert.

Viel Ruhe auf den Bühler Friedhöfen wie hier in Weitenung: Beerdigungen finden aufgrund von Corona oft im kleinsten Kreis statt. Foto: Sarah Reith/Archiv
Top

Bühl (kkö) – Bühler Geistliche begegnen der coronabedingten Entwicklung hin zu Beerdigungen im kleinsten Kreis mit Bedauern. Sie beobachten, dass in Zeiten der Pandemie der Tod oft verdrängt wird.

„Testen, testen, testen“: Das ist das Motto von OB Christof Florus zur Eindämmung der Pandemie. Deshalb gibt es das Testzentrum in der Jahnhalle. Foto: Swantje Huse
Top

Gaggenau (hu/tom) – Omikron macht auch vor Gaggenau nicht halt. Dennoch steht die Stadt insgesamt gut da, betont Oberbürgermeister Christof Florus im Interview zur aktuellen Lage.

Atemschutzgeräteträger löschen auf einem Firmengelände einen brennenden Gabelstapler. Auch die Belastungsübungen dieser Spezialisten in der Übungsanlage mussten wegen Corona verschoben werden. Foto: Ralf Joachim Kraft
Top

Baden-Baden (rjk) – Seit zwei Jahren kämpft die Welt mit der Pandemie. Das hat auch Auswirkungen auf die Arbeit der Feuerwehr, die deutlich erschwert ist.

In der Pandemie sind Datenschutz und Datenschützer unter Druck geraten: Stefan Brink, hier mit dem aktuellen Jahresbericht, übt daran deutliche Kritik. Foto: Bernd Weißbrod/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) – Datenschutz und Datenschützer sind in der Pandemie unter Druck geraten. Stefan Brink, der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, kontert mit klaren Worten.

Iffezheim (sawe) – Aufmarsch der Narren: Auf der Iffezheimer Rennbahn ist eine „Karnevalsparade“ geplant. Der Veranstalter spricht von einer „wahnsinnigen Resonanz“, die Genehmigung steht noch aus.

Verluste durch den Lockdown: In der Baden-Badener Fußgängerzone geht es nach wie vor eher ruhig zu. Viele Einzelhändler leiden unter den Folgen der Pandemie. Foto: Michael Rudolphi
Top

Baden-Baden (BNN) – Der Lockdown im Frühjahr 2020 hat dem Inhaber eines Modegeschäfts in Baden-Baden geschadet. Er machte bis zu 80 Prozent weniger Umsatz. Nun möchte er eine Mietminderung.

Corona-Maßnahmen werden austariert: Ministerpräsident Winfried Kretschmann kündigt bei der Bund-Länder-Schalte am Montag an, bei seinem vorsichtigen Kurs bleiben zu wollen.  Foto: Bernd Weißbrod/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) – „Keine wesentlichen Änderungen“, kündigt Ministerpräsident Winfried Kretschmann beim Corona-Kurs des Landes an. Trotz steigender Inzidenz will man den Pandemie-Kurs nun austarieren

Auf dem Weg zum Einsatzort: Die Feuerwehr im Landkreis Rastatt hat ein Stufenkonzept entwickelt, um trotz der Omikron-Welle einsatzfähig zu bleiben. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Top

Bühl (BNN) – Mit einem Stufenkonzept bereitet sich die Feuerwehr Bühl auf größere Personalausfälle vor, um trotz Omikron-Welle einsatzfähig zu bleiben. Auch die Polizei hat Vorkehrungen getroffen.

Ins Gespräch kommen: Das Aktionsbündnis Mittelbaden fordert am Blumebrunnen Umsicht gegenüber den Schwächeren in der Gesellschaft. Foto: Christiane Krause-Dimmock
Top

Baden-Baden (ane) – Das Aktionsbündnis Mittelbaden zeigt mit einem Infostand in der Baden-Badener Fußgängerzone Flagge gegen die Pandemie – und wird dabei mitunter mit Corona-Leugnern verwechselt.mehr...