Parlamentarischer Arm der Impfgegner

Berlin (BNN) – Die AfD begann mal als Professorenpartei. Inzwischen lehnt sie das Establishment der Republik rundherum ab und steht an der Seite der „Querdenker“-Bewegung.

AfD-Abgeordnete auf der Tribüne des Bundestags: Weder geimpft noch genesen noch getestet.     Foto: Kay Nietfeld/dpa

© picture alliance/dpa

AfD-Abgeordnete auf der Tribüne des Bundestags: Weder geimpft noch genesen noch getestet. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Von BNN-Redakteur Martin Ferber

Bei ihrer Gründung galt die AfD noch als „Professorenpartei“. Nun aber steht sie trotz Todesfällen in den eigenen Reihen fest an der Seite der „Querdenker“-Bewegung und lehnt die Corona-Maßnahmen der Regierung kategorisch ab. Für den Politikwissenschaftler Frank Brettschneider kommt diese Entwicklung nicht überraschend.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.