Polizei zu Corona-Hochzeit gerufen

Rheinmünster (red) - Die Polizei ist in Rheinmünster zu einer plötzlichen Menschenansammlung gerufen worden. Dann stellte sich heraus: Es war eine Hochzeit unter Corona-Bedingungen.

Polizei zu Corona-Hochzeit gerufen

Eine kleine Hochzeitsfeier unter Corona-Bedingungen hat die Polizei auf den Plan gerufen. Symbolfoto: Andreas Lander/dpa

Ein besorgter Anrufer hatte am Freitagabend den Polizeiposten am Flughafen angerufen. Er meldete kurz nach 22 Uhr, dass sich eine größere Zahl an Autos sowie eine Personengruppe auf dem Gelände des Flughafenbetreibers eingefunden hätte. Die Polizisten rückten aus.

Vor Ort stellten die Polizisten fest, dass die Personen einen großen Kreis gebildet hatten und dabei auch ausreichend Abstand hielten. Im Inneren des Kreises stand ein frisch vermähltes Brautpaar inmitten eines großen Herzens aus Zeitungspapier. Die Mutter des Bräutigams hatte das kleine corona-verträgliche Hochzeitsfest spontan organisiert.

Nur kurze Zeit später löste sich die feiernde Gruppe wieder von selbst auf. Laut Polizei gab es keinerlei Verstöße.