Quadratur im Dialog

Bühl (urs) – Die israelische Fotografin Naomi Leshem erzählt von der Vergänglichkeit des Lebens. Ihre Fotografien sind derzeit im Friedrichsbau und im Pôle Culturel in Drusenheim zu sehen.

Prozesse – Entstehen, Vergehen und das Dazwischen – beschäftigen die Fotokünstlerin Naomi Leshem. Ihre Bilder sind seit heute in Bühl und Drusenheim ausgestellt. Foto: Ursula Klöpfer

© pr

Prozesse – Entstehen, Vergehen und das Dazwischen – beschäftigen die Fotokünstlerin Naomi Leshem. Ihre Bilder sind seit heute in Bühl und Drusenheim ausgestellt. Foto: Ursula Klöpfer

Von Ursula Klöpfer

Sie stellte bereits in New York, Mailand und Tel Aviv aus: Die israelische Fotografin Naomi Leshem genießt internationales Renommee, ihre Wurzeln liegen in Bühl. Jetzt zeigt die Künstlerin ihre Werke in Bühl und über die Grenzen hinweg im Pôle Culturel im elsässischen Drusenheim. Unter dem Titel „Fotografische Gespräche“ sind ihre Werke von heute an bis zum 7. November dies- und jenseits des Rheins zu sehen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.