Radon zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs

Karlsruhe (vn) – Die Landesanstalt für Umwelt (LUBW) informiert die Bürger in mehreren Online-Veranstaltungen über das radioaktive Gas Radon, das überall im Boden vorkommen kann. Was ist zu beachten?

Das Lüften der Kellerräume wird oft mal vergessen  – das kann mancherorts ein Problem für die Gesundheit werden. Foto: Zacharie Scheurer/dpa

© dpa

Das Lüften der Kellerräume wird oft mal vergessen – das kann mancherorts ein Problem für die Gesundheit werden. Foto: Zacharie Scheurer/dpa

Von BT-Redakteur Volker Neuwald

Was ist Radon?
Radon ist ein natürlich vorkommendes Gas. Es gilt als die wichtigste natürliche Strahlenquelle. Radon entsteht im Boden und kann von dort aus in Gebäude eindringen. Man kann es in Innenräumen weder sehen, riechen noch schmecken.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Juni 2021, 17:00 Uhr
Aktualisiert:
13. Juni 2021, 17:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen