Rassismus-Vorwürfe: SV Bühlertal wehrt sich

Bühlertal (ket) – Während des Verbandsligaspiels zwischen dem SV Bühlertal und dem SC Lahr am Samstag soll es zu einem Rassismus-Vorfall gekommen sein. Ein SVB-Fan beleidigte einen SCL-Spieler.

Am vergangenen Samstag soll es auf dem Bühlertäler Mittelberg zu einem Rassismus-Vorfall gekommen sein. Der SVB wehrt sich gegen den Vorwurf. Foto: Frank Seiter

© toto

Am vergangenen Samstag soll es auf dem Bühlertäler Mittelberg zu einem Rassismus-Vorfall gekommen sein. Der SVB wehrt sich gegen den Vorwurf. Foto: Frank Seiter

Von Frank Ketterer

Der 4:3-Sieg des SV Bühlertal vergangenen Samstag gegen den SC Lahr wird wohl ein Nachspiel haben. Schuld daran trägt ein Vorfall in der 75. Minute. In dieser soll Gästespieler Ousman Bojang, zuvor zweifacher Torschütze für die Gäste, von einem Zuschauer aus dem Bühlertäler Fanlager rassistisch beleidigt worden sein, jedenfalls hat Schiedsrichter Mika Forster dies so in seinem Spielbericht vermerkt, der mittlerweile auch Jens Weimer, dem Vorsitzenden des Sportgerichts des Südbadischen Fußballverbandes (SBFV), vorliegt. Darin vermerkt ist auch, dass der Unparteiische besagten Zuschauer, seit Jahren Dauerkarteninhaber auf dem Mittelberg, identifizieren konnte und ihn in Folge dessen des Geländes verwies.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Oktober 2020, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 04sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte