Alle Artikel zum Thema: Rhein

Rhein
Die Befestigung des Rheins tut den Auen nicht gut. Das soll sich ändern. Foto: W. Walter
Top

Rastatt (ema) – Die Redynamisierung der Rheinauen kann gelingen, ohne dass die Schifffahrt beeinträchtigt wird: Das sagen laut Stadt Rastatt die ersten Ergebnisse der Machbarkeitsstudie.

Wein und Rhein: Bei der Riverboat-Party kommt beides zusammen. Foto: Weinparadies Ortenau
Top

Rastatt (ab) – Der Verein Weinparadies Ortenau hat am Donnerstag angekündigt, dass die Riverboat-Party am 24. Juli sowie weitere drei Veranstaltungen des „Ortenauer Genussreigens 2020“ stattfinden werden.

Weil er erheblichen Widerstand leistete, musste der 46-Jährige in Gewahrsam genommen werden. Symbolfoto: Wolf/dpa
Top

Rastatt (red) – Auf der K3760 hätte ein in Richtung Iffezheim fahrender alkoholisierter Mercedes-Fahrer am Donnerstag fast zwei Fußgängerinnen umgefahren. Bei der anschließenden Polizeikontrolle wurdemehr...

Auch bei Nachteinbruch konnten die Hunde noch nicht geborgen werden. Foto: Einsatz-Report24
Top

Au am Rhein (red) – Drei Hunde sind am Dienstag beim Schwimmen im Altrhein von der Strömung mitgerissen und durch eine Durchlassröhre getrieben worden. Zwei davon blieben vermutlich stecken und konntenmehr...

Rastatt (ema) – Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Freiburg äußert sich sehr kritisch zu den Plänen für ein Projekt zur Belebung der Rheinauen bei Rastatt.

Siegfried Schäfer rudert mit dem Holznachen zum Aalschokker „Heini“. Fotos: Stadt Rastatt
Top

Rastatt (red) – Das Team um den Aalschokker „Heini“ hat Zuwachs bekommen. Rolf Hauns, Sohn von Alfred Hauns, dem ehemaligen Besitzer des „Heini“, gehört nun zum dreiköpfigen Team.mehr...

Au am Rhein (as) – Die Auewälder der Rheinauen sind menschengemachte Biotope: Kulturwälder, die seit Jahrtausenden genutzt und verändert werden. In einem 80-seitigen Buch „Europäische Kulturlandschaftmehr...

Gernsbach (red) – Das Regierungspräsidium Karlsruhe will den Süßwasser-Dorsch wieder heimisch machen. Der Gernsbacher Sportfischerverein „Petri-Heil“ unterstützt das Projekt und setzte nun in Murg 500

Rheinmünster (ar) – Seit Montag ist die Fähre Drusus wieder zwischen Drusenheim und Rheinmünster unterwegs. Die Corona-Pandemie hat die eigentlich geplante Sanierung vorerst gestoppt.

Rheinmünster/Lichtenau (red) – Der Mahnwache unter dem Titel „Weg mit der Grenze – Jetzt“ am Rheinufer haben sich auch Mitglieder der SPD-Ortsvereine aus Rheinmünster und Lichtenau angeschlossen.mehr...

Viel Geduld gefragt: Stau am Grenzübergang bei der Iffezheimer Staustufe. Fotos: Gangl
Top

Rastatt/Iffezheim (ar) – Vielen Elässern, die in Deutschland arbeiten, machen Anfeindungen zu schaffen. Von deutsch-französischer Freundschaft keine Spur.

Polizisten kontrollieren an einem Grenzübergang den aus Frankreich kommenden Verkehr. Foto: von Ditfurth/dpa
Top

Rastatt (vn) – Bürgermeister, Politiker und Institutionen beiderseits des Rheins haben ein Manifest aufgesetzt. Ihr Appell: Das Coronavirus darf die deutsch-französische Freundschaft nicht vergiften.

Lichtenau (jo) – Im Lichtenauer Naturschutzgebiet Wörthwald gibt es zwei lehrreiche Infopfade zu erkunden. Weidenbaum Waldemar nimmt große und kleine Waldläufer unter seine Fiche und erklärt dabei die

Regisseur Christian Stiefenhofer und Kameramann Johannes Kaltenhauser sind ein eingespieltes Team. Tulla, gespielt von Steffen Schroeder, konzentriert sich auf Karten des Rheinverlaufs, auf die er den „Tullastrich“ zeichnen wird. Foto: Vidicom/Gertrud Esslinger
Top

Rastatt (sl) - Eine in Rastatt und Umgebung gedrehte Spielfilmdoku erzählt die spannende Geschichte von Johann Gottfried Tulla und seinem Lebenstraum. Anlass ist sein 250. Geburtstag am 20. März.

Aufwertung der Rheinpromenaden gebilligt
Top

Rastatt (ema) – Die Stadt Rastatt hat das Konzept für die Neugestaltung der Rheinpromenaden bei Plittersdorf und Seltz befürwortet. Auf beiden Seiten ist eine deutliche Aufwertung des Uferbereichs gemehr...

Rastatt (red) – Wie lebte es sich in früheren Zeiten am Rhein? Das können die Besucher des Riedmuseums in Ottersdorf erfahren, das ab 1. März wieder seine Pforten öffnet. mehr...

Neben dem bereits vorhandenen (hier vor dem Schloss) wird das Rastatter THW mit einem weiteren Mehrzweck-Lastwagen ausgestattet. Foto: THW
Top

Rastatt (ema) – Mit einer neuen Fachgruppe sowie weiterer Technik und einem zusätzlichen Lkw will das THW Rastatt besser für Naturkatastrophen gewappnet sein.

Rastatt (ema) – Die Rastatter Rheinauen sollen vor dem Austrocknen bewahrt werden. Das Auen-Institut des KIT erstellt derzeit dazu eine Machbarkeitsstudie.mehr...