Rheinstetten: Radfahrer prallt gegen Auto

Rheinstetten (red) – Beim Zusammenstoß mit einem Auto ist am Mittwochabend bei Rheinstetten ein 52-jähriger Radfahrer schwer verletzt worden. Er wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik gebracht.

Der Radfahrer prallte gegen die Windschutzscheibe des Wagens. Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Der Radfahrer prallte gegen die Windschutzscheibe des Wagens. Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Laut Polizeibericht war der Radfahrer gegen 18.20 Uhr im Bereich der Herrenalber Straße unterwegs. Dabei fuhr er zunächst auf dem Radweg neben der Straße vom Silberstreifen kommend in Richtung Ettlingen. An der Einmündung zum Pirschweg hielt er kurz an und querte dann die Straße, ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten. Ein 41-jähriger Pkw-Fahrer konnte trotz Vollbremsung und Ausweichversuch einen Zusammenprall mit dem Radfahrer nicht vermeiden.

Kreisstraße gesperrt

Der 52-Jährige, der keinen Fahrradhelm trug, prallte zunächst gegen die Windschutzscheibe und wurde danach auf die Straße geschleudert. Er wurde nach einer Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Zur Unfallaufnahme war die Kreisstraße 3581 in beiden Richtungen voll gesperrt. Der Pkw musste angeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt.

Auch interessant: Radfahrer bei Unfall in Haueneberstein verletzt

Zum Artikel

Erstellt:
28. Mai 2020, 14:08 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.