Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Streckensperrung der Rheintalbahn wieder aufgehoben

Baden-Baden/Rastatt (red) – Die Rheintalbahn ist von 8.40 Uhr bis etwa 10.40 Uhr zwischen Rastatt und Baden-Baden gesperrt gewesen. Grund ist ein Unfall bei Niederbühl. Die Bundespolizei spricht von einem Personenschaden.

Die Rheintalbahn ist am Montagmorgen zwischen Rastatt und Baden-Baden für zwei Stunden gesperrt worden. Symbolfoto: Denker/Archiv

Die Rheintalbahn ist am Montagmorgen zwischen Rastatt und Baden-Baden für zwei Stunden gesperrt worden. Symbolfoto: Denker/Archiv

Der Unfall soll sich laut ersten Erkenntnissen der Bundespolizei am Montagmorgen im Bereich der Schnellbahntrasse bei Niederbühl ereignet haben. Weitere Details lagen zunächst nicht vor.

Die Deutschen Bahn kündigte einen Schienenersatzverkehr mit drei Bussen zwischen Rastatt und Baden-Baden an, der seit 9.30 Uhr laufen soll. Mit Folgeverspätungen und Verzögerungen muss in den nächsten Stunden aber noch gerechnet werden, erklärte die Bahn auf Nachfrage.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Juni 2020, 10:20 Uhr
Aktualisiert:
15. Juni 2020, 10:47 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 12sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.