Rheintalbahn nach Unwetter gesperrt

Rastatt (fk/red) – Die Bahnstrecken zwischen Rastatt und Karlsruhe waren am Mittwoch bis in den frühen Abend aufgrund von Unwetterschäden gesperrt. Auch auf der A5 kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Die Bahnstrecken zwischen Rastatt und Karlsruhe mussten am Mittwochnachmittag aufgrund von Unwetterschäden gesperrt werden. Symbolfoto: Patrick Pleul/dpa

© dpa-avis

Die Bahnstrecken zwischen Rastatt und Karlsruhe mussten am Mittwochnachmittag aufgrund von Unwetterschäden gesperrt werden. Symbolfoto: Patrick Pleul/dpa

Auf dem Schienenweg über Ettlingen seien in Folge des nachmittäglichen Unwetters Äste in die Oberleitung geraten, auf der Strecke über Durmersheim blockierte ein umgestürzter Baum das Gleis. Nah- und Fernverkehrszüge waren gezwungen, in den Bahnhöfen zu warten, teilte die Bahn auf BT-Anfrage mit. Die Strecke über Ettlingen konnte laut Bahn als erste gegen 18.15 Uhr wieder freigegeben werden. Es kam jedoch weiter zu Verspätungen.

Auch auf der A5 zwischen Rastatt-Nord und Dreieck Karlsruhe waren zeitweise zwei der drei Spuren gesperrt, weil Bäume umgestürzt waren. Es kam zu einem Stau, der zeitweise bis zu sieben Kilometer lang war.

Am Mittwochnachmittag war ein heftiges Gewitter über Mittelbaden hinweggezogen. In Gaggenau musste die Feuerwehr zu mehreren Einsätzen ausrücken, unter anderem wegen umgestürzter Bäume in Michelbach und Freiolsheim.

Ebenfalls interessant:

Hagelsturm und Unwetter fegen über Baden-Baden

Blitze, Hagel, Starkregen: Unwetter im Südwesten

Zum Artikel

Erstellt:
12. August 2020, 17:56 Uhr
Aktualisiert:
12. August 2020, 19:33 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.