Rückruf: Ziegenweichkäse nicht verzehren

Baden-Baden (red) – Der Hersteller Sales & Service Aktuell ruft eine Charge des Ziegenweichkäses „Bettine“ zurück, der unter anderem bei Rewe, Nahkauf, Karstadt und im Großhandel vertrieben wurde.

Der Hersteller warnt vor dem Verzehr einer Charge des Ziegenweichkäses „Bettine“. Foto: Hersteller

Der Hersteller warnt vor dem Verzehr einer Charge des Ziegenweichkäses „Bettine“. Foto: Hersteller

Betroffen sind ausschließlich die Produkte mit den Mindesthaltbarkeitsdaten vom 30.10.2020 bis 27.11.2020. Die Ziegenweichkäserolle wird aufgeschnitten in einer schwarzen Schale und transparenter Folie angeboten. Er ist in Rewe- Nahkauf-Märkten, bei Karstadt Feinkost und Großhandelskunden der Für Sie e.G. bundesweit erhältlich.

Von dem Verzehr des betroffenen Produktes wird dringend abgeraten. Grund für den vorsorglichen Rückruf ist die potenzielle Kontamination mit Listeria monocytogenes. Eine Gesundheitsgefährdung, insbesondere für Risikogruppen – ältere Menschen, Menschen mit geschwächtem Immunsystem, Schwangere und Kleinkinder, kann nicht mit abschließender Sicherheit ausgeschlossen werden.

Deshalb hat das Unternehmen das betroffene Produkt unmittelbar aus dem Verkauf nehmen lassen. Kunden können das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Zum Artikel

Erstellt:
3. November 2020, 17:10 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.