Ruhige Silversternacht in Mittelbaden

Offenburg (red) – Insgesamt ziehen die Polizeipräsidien Offenburg und Karlsruhe eine positive Silvesterbilanz. Allerdings war in Karlsruhe häufiges Abbrennen von Feuerwerkskörpern festzustellen.

Rund 140 Einsätze haben die Polizeibeamten im Bereich des Polizeipräsidiums Offenburg in der Silvesternacht. Symbolfoto: Stephanie Hölzle/Archiv

Rund 140 Einsätze haben die Polizeibeamten im Bereich des Polizeipräsidiums Offenburg in der Silvesternacht. Symbolfoto: Stephanie Hölzle/Archiv

Beim Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidium Offenburg gingen in der Nacht zum 1. Januar rund 270 Anrufe ein, die zu etwa 140 Einsätzen führten. Zahlreiche Bürger gaben Hinweise zu privaten Feiern und Zusammenkünften im öffentlichen Raum, welche nicht den geltenden Bestimmungen der Corona-Verordnung entsprachen. Unmittelbar vor dem Jahreswechsel nahm die Anzahl der Meldungen hinsichtlich des nicht gestatteten Abbrennens von Pyrotechnik nochmals stark zu. Nachweisliche Verstöße gegen die Bestimmungen „wurden von den Beamten der Polizeireviere konsequent geahndet und zur Anzeige gebracht“, so die Meldung des Präsidiums.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Januar 2021, 09:21 Uhr
Aktualisiert:
1. Januar 2021, 10:33 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen