Rukwied will weitere Bauernproteste nicht ausschließen

Stuttgart (dpa) – Zu billige Preise für Lebensmittel feuert den Streit zwischen Bauern und Discounter weiter an. Kann da ein „Deutschland-Bonus“ für heimische Produkte helfen?

Obst- und Gemüseabteilung in einem Supermarkt. Foto: Jan Woitas/zb/dpa

Obst- und Gemüseabteilung in einem Supermarkt. Foto: Jan Woitas/zb/dpa

Im Streit um Billigpreise für Lebensmittel will Bauernpräsident Joachim Rukwied weitere Proteste und Blockadeaktionen vor Supermärkten nicht ausschließen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Januar 2021, 11:06 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen