Rund 2.000 Personen und 800 Fahrzeuge kontrolliert

Mittelbaden (red) – Die Polizei hat von Freitag auf Samstag eine große Kontrollaktion veranstaltet. Rund 2.000 Personen und 800 Fahrzeuge wurde kontrolliert. Die Bilanz fiel am Samstag positiv aus.

Bei der Aktion wurden allein in Mittelbaden rund 2.000 Personen kontrolliert. Symbolfoto: Sebastian Kahnert/dpa

© dpa

Bei der Aktion wurden allein in Mittelbaden rund 2.000 Personen kontrolliert. Symbolfoto: Sebastian Kahnert/dpa

Insgesamt wurden laut einer Mitteilung im Ortenaukreis, im Landkreis Rastatt und im Stadtkreis Baden-Baden flächendeckend 53 offene, aber auch verdeckte Maßnahmen durchgeführt. Schwerpunkte bildeten Kontrollstellen, wie beispielsweise am Grenzübergang bei Iffezheim, auf der Landstraße L98, unweit der Autobahnanschlussstelle Offenburg sowie die Großkontrolle in Kehl am Samstagmorgen.

Das Augenmerk lag neben der Überwachung des Straßenverkehrs und der grenzüberschreitenden Kriminalität auch bei Überprüfungen im Gaststätten- und Rotlichtmilieu. Im Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs wurde zudem die Einhaltung der Maskentragepflicht gemäß der Corona-Verordnung überwacht.

Im Ergebnis wurden mehr als 2.000 Personen und rund 800 Fahrzeuge kontrolliert. 88 Straf- sowie 254 Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet. Zudem gab es zahlreiche Aktionen zur Prävention beispielsweise gegen Betrug.

Gleich am Freitagmorgen schnappten Polizisten in Bühl einen per Haftbefehl international gesuchten Mann. Ihm werfen die italienschen Behörden Menschenhandel und Schleusung vor. Er wurde festgenommen und ins Gefängnis gebracht.

Zum Artikel

Erstellt:
26. September 2020, 13:40 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.