Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ryanair stoppt Flüge nach Italien – auch am Baden-Airport

Rheinmünster (vo) – Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair streicht wegen der Corona-Krise bis zum 8. April sämtliche Italien-Flüge.

Ryanair streicht ab Freitag sämtliche Italien-Flüge - auch vom Baden Airport. Foto: Badisches Tagblatt/Archiv

© red

Ryanair streicht ab Freitag sämtliche Italien-Flüge - auch vom Baden Airport. Foto: Badisches Tagblatt/Archiv

Wie das Unternehmen mitteilt, sollen alle inneritalienischen Flüge der Airline ab Mittwoch ausgesetzt werden, internationale Flüge von und nach Italien ab Freitag. Ryanair erklärt, alle betroffenen Passagiere seien per E-Mail informiert worden. Flugreisende, die in ihr Heimatland zurückkehren wollten, könnten bis Freitag kostenlos auf einen früheren Flug der Airline umbuchen. Betroffene Passagiere haben demnach die Wahl, ob sie die Ticketkosten zurückerstattet bekommen oder einen Reisegutschein für einen Flug mit Ryanair in den kommenden zwölf Monaten erhalten wollen. Ryanair begründete die Flugstreichungen mit den jüngsten Maßnahmen der italienischen Regierung, die zuletzt die Reise- und Versammlungsfreiheit im ganzen Land eingeschränkt hatte.

Von den Flugstreichungen betroffen ist auch der Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden (FKB). Dort stehen im aktuellen Winterflugplan jeweils zweimal wöchentlich Verbindungen nach Rom, Bari und Cagliari. Mit Beginn des Sommerflugplans (Ende März/Anfang April) sind zusätzliche Flüge nach Lamezia Terme und Trapani vorgesehen. Am heutigen Dienstag geht wie geplant ein Flug in die italienische Hauptstadt, wie Airport-Sprecherin Elke Fleig dem BT sagt. Auch Bari wird am Donnerstag noch angeflogen. Cagliari am Freitag fällt dagegen bereits unter die aktuelle Ryanair-Absage. Der irische Billigflieger ist am FKB der mit Abstand größte Anbieter.

Zum Artikel

Erstellt:
10. März 2020, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.