SV Sinzheim und Stern beenden Zusammenarbeit

Sinzheim (red) – Fußball-Landesligist SV Sinzheim und Spielertrainer Marcel Stern gehen nach dieser Saison getrennte Wege. Dies teilte der SVS am Donnerstagmorgen mit.

Spielertrainer Marcel Stern (links) und der Landesligist SV Sinzheim gehen ab kommenden Sommer getrennte Wege. Foto: Frank Seiter/Archiv

© Frank Seiter

Spielertrainer Marcel Stern (links) und der Landesligist SV Sinzheim gehen ab kommenden Sommer getrennte Wege. Foto: Frank Seiter/Archiv

Spielertrainer Stern war dann zusammen mit seinem Bruder Robin, der als Co-Trainer fungiert, drei Jahre Coach beim SVS und kann nach Platz neun in der ersten und Rang acht in der vergangenen Saison auf eine gute Zeit zurückblicken, heißt es in der Mitteilung. „Die Spielausschüsse und ich haben uns länger Gedanken gemacht und uns auch mit Marcel ausgetauscht. Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir nach dieser Saison einen neuen Impuls setzen möchten und eine Veränderung auf der Trainerposition herbeiführen“, sagte SVS-Sportvorstand Thomas Schöller. Dies sei keine Entscheidung gegen Stern, sondern für etwas Neues, heißt es in der Mitteilung weiter. Die Mannschaft wurde per Videokonferenz von der Entscheidung informiert. „Die aktuelle Saison, egal in welchem Modus diese dann letztendlich weitergeht, planen wir, mit Marcel zu Ende zu spielen und stehen voll und ganz hinter“, erklärte Schöller. Einen Nachfolger gibt es noch nicht, der SVS befindet sich gerade in Gesprächen.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Dezember 2020, 11:18 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.