Schlager schnuppert an der Sensation

Hügelsheim (rap) – Bundesliga-Schiedsrichter Daniel Schlager hat am dritten Spieltag der „Bundesliga Home Challenge“ die Sensation verpasst, gegen Darmstadts e-Sport-Profi Luca Bernhard aber eine ansprechende Leistung gezeigt.

Referee Daniel Schlager (oben rechts) verbarrikadiert sich mit dem DFB-Team (grüne Trikots) am eigenen Strafraum. Foto: Rapp

© rap

Referee Daniel Schlager (oben rechts) verbarrikadiert sich mit dem DFB-Team (grüne Trikots) am eigenen Strafraum. Foto: Rapp

Von Christian Rapp

Daniel Schlager wehrte sich nach Kräften. Der Fußball-Bundesliga-Schiedsrichter aus Hügelsheim pflügte mit Joshua Kimmich den virtuellen Rasen um, ging mit Timo Werner in unzählige Sprintduelle und köpfte mit Jonathan Tah einige Eckbälle aus der Gefahrenzone. Während sein Gegenüber, e-Sport-Profi Luca Bernhard, am Sonntagabend mit jeder Minute nervöser wirkte und zur Beruhigung gar einen Schluck aus der Wasserflasche nehmen musste, zockte der 30-Jährige, der für seinen Heimatverein FC Rastatt 04 pfeift, beinahe stoisch an der Konsole, verbarrikadierte sich mit der deutschen Nationalmannschaft am eigenen Strafraum und lauerte auf Kontergelegenheiten. Dennoch unterlag Schlager am dritten Spieltag der „Bundesliga Home Challenge“ dem haushohen Favoriten letztlich mit 1:5.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.