Alle Artikel zum Thema: Schwarzwald

Schwarzwald
Feiert Premiere: Das „Schwarzwald-Dreigestirn“: (von links) mit Holger Metzmeier (Bauer), Jochen Fuchs (Jungfrau) und Michael Matz (Edelmann). Foto: Roland Stadtfeld
Top

Rastatt (sawe) – Bei der GroKaGe Rastatt haben besondere Narren die Regentschaft übernommen: Statt einem Prinzenpaar repräsentiert erstmals ein „Schwarzwald-Dreigestirn“ die Gesellschaft.

Zuständig für den Kaltenbronn: Daniel Schöninger ist Vorsitzender der Bergwacht Schwarzwald, Ortsgruppe Pforzheim. Foto: Veronika Gareus-Kugel
Top

Gernsbach (vgk) – Sie rettet Menschen aus höchster Not, doch wenig ist bekannt über die Bergwacht auf dem Kaltenbronn. Wer sind die Leute um ihren Vorsitzenden Daniel Schöninger?

Die Stille der Natur genießen: Viele Schneeschuhtrails verlaufen abseits der übrigen Wanderwege. Foto: Markus Ketterer/Hochschwarzwald Tourismus
Top

Baden-Baden (ela) – Winterwanderungen auf Schneeschuhen haben sich zu einem Trendsport entwickelt. Im Schwarzwald sind in vielen Gemeinden spezielle, naturnahe Trails ausgewiesen.

Hat sich mit dem Kinderbuch einen Traum erfüllt: Autorin Beate Hackenberg. Foto: Sabine Zoller
Top

Bad Herrenalb (sazo) – „Sagen gehören zu uns wie die Brezel oder Schwarzwälder Kirschtorte“, sagt Autorin Beate Hackenberg. Doch sie fand sie zu verstaubt und schuf ein interaktives Buch für Kinder.

Der Wald muss Abstand halten: Blick auf den Fuß eines Windrads auf dem Kandrich im Hunsrück. Foto: Volker Neuwald
Top

Baden-Baden (vn) – Der Bau von Windrädern im Staatswald soll forciert werden. Eine zweite Tranche mit Ausschreibungsflächen ist für Februar vorgesehen. Bei Naturschützern wächst der Widerstand.

Besonders vulnerabel, also verwundbar und störanfällig: Quellwasser, wie hier aus dem Kaffeewasserbrunnen im Schwannweg in Scheuern. Foto: Stephan Juch
Top

Murgtal/Rastatt (stj) – Um die Herausforderungen des Klimawandels für eine sichere Wasserversorgung zu meistern, erarbeitet der Landkreis Rastatt in diesem Jahr einen entsprechenden Masterplan.

Natur einfach Natur sein lassen – das ist die Devise im Nationalpark. Foto: Bernd Kamleitner
Top

Seebach/Baden-Baden (kam) – Zur Erweiterung des Nationalparks Schwarzwald soll es erste Gespräche mit Waldbesitzern gegeben haben. Wie steht es um das hochsensible Thema – die Schließung der Lücke?

Treffpunkt für Jung und Alt: das Obstgut Leisberg in Baden-Baden gilt als ein Vorzeigeprojekt, das mit Mitteln aus dem Leader-Programm gefördert wurde. Foto: Christiane Krause-Dimmock/Archiv
Top

Baden-Baden (BNN) – Regionale Projekte anstoßen, die sich dann weiter entwickeln - das ist das Ziel der Leader-Förderung. Für die Region stehen noch knapp 750.000 Euro zur Verfügung.

Der Goldblättrige Nabeling (Chrysomphalina chrysophylla) gedeiht vor allem auf Totholz prächtig. Foto: Flavius Popa/Nationalpark
Top

Baden-Baden/Karlsruhe (vn) – Erstaunliche Entdeckungen im Nationalpark: Je natürlicher der Wald ist, desto reicher ist das Pilzleben. Die Erkenntnisse sind jetzt in einem Buch zusammengefasst worden.

Selbst bei sehr schlechtem Wetter wie am zweiten Weihnachtsfeiertag ist der Mummelsee Ziel für viele Ausflügler. Foto: Katrin König
Top

Baden-Baden (vn) – An der Schwarzwaldhochstraße sollen Besucher bald frühzeitig informiert werden, wie die Verkehrssituation im Höhengebiet aktuell ist. Alle Stellplätze werden deshalb digitalisiert.

So sah es im vergangenen Winter entlang der Schwarzwaldhochstraße häufiger aus – letztlich wurden Zufahrten gesperrt. Foto: Bernhard Margull/av
Top

Schwarzwaldhochstraße (BT) – Polizei und umliegende Gemeinden wollen ab sofort wieder die Zufahrten zur Schwarzwaldhochstraße sperren, sobald auf der Höhe die Parkplätze knapp werden.mehr...

16. März 2014: Katrin Buhrke bei der Verkündung des Wahlergebnisses. Mit 64,8 Prozent der abgegebenen Stimmen hat die Rechtsanwältin aus Heidelberg, die in Forbach aufgewachsen ist, Amtsinhaber Kuno Kußmann (CDU) aus dem Amt gefegt. Foto: Bernhard Margull
Top

Forbach (stj) – Katrin Buhrke tritt nicht für eine zweite Amtszeit an: Nach der Bekanntgabe am Dienstagabend bleiben nur drei Monate bis zur Bürgermeisterwahl.

Die Daten nutzt der Nationalpark für sein Konzept der Besucherlenkung, das unter anderem wichtig ist für das Miteinander von Mensch und Natur. Foto: Daniel Müller/Nationalpark
Top

Baden-Baden (kam) – Die Pandemie trifft viele Sehenswürdigkeiten. Sie registrieren weniger Gäste. Der Nationalpark Schwarzwald hat dagegen erstmals die Marke von einer Million Besucher geknackt.

Murgtal (BT) – Das Regierungspräsidium hat einen Förderantrag für eine großangelegte Renaturierung der Hochmoore auf dem Kaltenbronn bei der EU gestellt. Der Beginn der Arbeiten wäre frühestens 2023.mehr...

Auch dem Baden-Badener Christkindelsmarkt droht das vorzeitige Ende. Foto: Sarah Reith
Top

Baden-Baden (lsw/BT) – Wegen der immer dramatischeren Corona-Lage kündigte Ministerpräsident Winfried Kretschmann ein Verbot großer öffentlicher Veranstaltungen an. Die Reaktionen in der Region.

Ein Wolfspaar im alternativen Wolf- und Bärenpark in Bad Rippoldsau-Schapbach. Katharina und Rafael Kasper aus Gaggenau belegten damit Platz zwei beim jüngsten Fotowettbewerb des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord. Foto: Rafael Kasper
Top

Forbach (stj) – Nachdem in Gausbach erneut zwei Schafe und eine Ziege mit Verdacht auf Riss durch einen Wolf tot aufgefunden worden sind, stellen sich Landschaftspfleger im Murgtal die Zukunftsfrage.

Gaggenau (ans) – Der Zweckverband „Im Tal der Murg“ hat am Montag laufende Projekte im Gaggenauer Rathaus vorgestellt. Beispielsweise sollen Wanderwege zukünftig einheitlich ausgeschildert werden.

Forbach (ans) – Die Klingenbachschule in Forbach ist jetzt offiziell eine von vier „Naturparkschulen“ im Murgtal. Am Mittwoch hat die Unterzeichnung des Kooperationsvertrags im Schulhof stattgefunden

Nationalpark Schwarzwald soll zusammenwachsen
Top

Baden-Baden (vn/raha) – Seit seiner Gründung 2014 besteht der Nationalpark aus zwei Teilen. Umweltministerin Thekla Walker bezeichnet die Erweiterung jetzt im Interview als „folgerichtigen Schritt“.

Der Waldbronner Musiker Max Giesinger lässt in seinem neuen Album „Vier“ hinter die Fassade blicken. Foto:Christoph Köstlin
Top

Baden-Baden (km) – Mit seinem neuen Album „Vier“ lädt der Musiker aus Waldbronn in die Untiefen seiner Seele ein – und gewährt einen intimen Blick in sein Kinderzimmer.

Feierliche Übergabe: Regierungsdirektor Ole Nahrwold, Staatssekretärin Gisela Splett, Polizeipräsident Reinhard Renter und Polizeiinspekteur Andreas Renner (von links).
Top

Offenburg (tas) – Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit ist der Erweiterungsbau des Polizeipräsidiums Offenburg feierlich übergeben worden. Das Land Baden-Württemberg hat rund 17 Millionen Euro investiert.

Voller Experimentierfreude: Das SWR Symphonieorchester steht alljährlich im Fokus des Neue-Musik-Festivals im Schwarzwald.  Foto: Ralf Brunner/SWR
Top

Donaueschingen (BT) – Die Donaueschinger Musiktage feiern ihr 100-jähriges Bestehen, am Donnerstag werden sie eröffnet, letztmals unter der Leitung von Björn Gottstein. Im BT-Interview zog er Bilanz.

Gernsbach (BT) – „Verborgene Schätze: Der Schwarzwald mit lateinamerikanischen Augen“ lautet der Titel einer Kunstausstellung mit neuen expressionistischen Gemälden des Künstlers Arturo Laime.

Gernsbach (uj) – Rudolf Koch ist tot. Der frühere Ortsvorsteher von Obertsrot und Leiter des Forstreviers Schloss Eberstein verstarb wenige Tage vor seinem 91. Geburtstag.

Der Nationalpark entspringt den neuen Informationen zufolge einem politischen „Deal“ rund um das Bahnprojekt „Stuttgart 21“. Symbolfoto: Uli Deck/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) – Nach gut zwanzig Jahren wird nun klar, wie der Nationalpark Schwarzwald wohl entstand. Offenkundig entsprang er einem politischen „Deal“ rund um das Bahnprojekt „Stuttgart 21“.

Den Schwarzwald im Hintergrund: Im „Bollgraben“ in Steinbach setzen die Verantwortlichen von Medifa den ersten Spatenstich. Foto: Nina Ernst
Top

Baden-Baden (nie) – Für den Neubau der Medifa Healthcare Group ist am Montag der erste Spatenstich gesetzt worden. Das Medizintechnik-Unternehmen siedelt sich im Gebiet „Bollgraben“ in Steinbach an.

Gernsbach (sazo) – Noch rund 300 Auerhühner leben nach aktueller Schätzung im Schwarzwald. Zum Schutz der vermutlich letzten ihrer Art im Nordschwarzwald entsteht nun auf dem Kaltenbronn ein Biotop.

Forbach (mhr) – Die Sonne blitzt durch das Laub der Bäume, Licht und Schatten wechseln sich ab – wie im realen Leben. Ab und an zwitschern Vögel, selten dringen Geräusche von außerhalb ins Ohr.

Ganz schön hoch: Beim internationalen Windensymposium im Operation Center am Baden-Airpark wird gezeigt, wie eine Winde eingesetzt wird. Foto: Sarah Gallenberger
Top

Rheinmünster (sga) – Wenn die Hilfe aus der Höhe kommt: Die DRF-Luftrettung hat diese Woche ein internationales Windensymposium in ihrem Operation Center am Baden-Airpark veranstaltet.

Gernsbach/Enzklösterle (sazo) – Der Bannwald Bärlochkar zählt für Schwarzwald-Guide Petra Jung zu den ganz besonderen Orten, „weil man hier in die Geheimnisse des Waldes eintauchen kann“.

Sarah Heim, Sprecherin der Grünen Jugend in Baden-Württemberg, argumentiert mit der Generationengerechtigkeit und lehnt Schwarz-Grün ab. Foto: Marijan Murat/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) – „Wir bleiben bei unserer Linie“, sagt Sarah Heim, die Landesvorsitzende der Grünen Jugend, „wir sind gegen Schwarz-Grün auf Bundesebene.“

Bietigheim (mak) – Die Dachkonstruktion und der Wehrturm des Bietigheimer Wahrzeichens werden instandgesetzt. Die kostenintensiven Arbeiten an der Alten Kirche sollen sechs bis neun Monate andauern.

Forbach (BT) – Von Heidelbeerpfannkuchen und nächtlicher Sturzflut: BT-Kolumnist Jörg Kräuter erinnert sich an einen Urlaub seiner Kindheit in Forbach.