Schwerer Raserunfall in Pforzheim

Pforzheim (red) – Wohl zu hohe Geschwindigkeit war die Ursache für einen Verkehrsunfall am Strietweg am Samstag gegen 22:30 Uhr. Ein junger Mann krachte mit einem neuen Jaguar gegen einen Baum.

Der neue Jaguar ist nach dem Unfall Schrott, Fahrer und Beifahrer werden leicht verletzt. Foto: Einsatz-Report 24/Igor Myroshnichenko

© 7aktuell

Der neue Jaguar ist nach dem Unfall Schrott, Fahrer und Beifahrer werden leicht verletzt. Foto: Einsatz-Report 24/Igor Myroshnichenko

Von 7aktuell

Der 18-jährige Fahrer eines Jaguar befuhr den Strietweg in Fahrtrichtung Wurmberger Straße, als er aufgrund zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, nach rechts von der Fahrbahn abkam, über den Bürgersteig bretterte und gegen zwei Bäume prallte. Unmittelbar nach dem Unfall soll der 18-Jährige zuerst die Unfallstelle verlassen haben, dann jedoch kurze Zeit später mit seinem Vater zum Unfallort zurückgekehrt sein. Bei dem Unfall wurden der Fahrer und Beifahrer leicht verletzt. Sie kamen mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Am dem erst vor wenigen Tagen gekauften Jaguar entstand bei dem Unfall ein Totalschaden. Interessant: Trotz der Kollision mit dem Bordstein und mit den zwei Bäumen wurden am Jaguar keine Airbags ausgelöst, womöglich befand sich das Auto nicht im besten technischen Zustand. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zum Artikel

Erstellt:
13. September 2020, 08:50 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.